Analyse zur Aktie Bayer

Als sehr interessant bewertet
40 Bewertungen ∙ 2240 mal gelesen
Am 11.01.11
von Schnitzmaus
zu Bayer

Bayer Health Care, drängt mit ATX--101 auf den Markt, --FETTKILLER --

Der Bayer Konzern unterteit sich in versch. Teilkonzerne.
Einer davon ist die Bayer Healh Care, die mit folgenden 4 Divissionen am Medizinmarkt
arbeitet:
- Animal Hearth, Tiergesundheit
- SCHERING CARE Forschungsmedizin
- Consumer Care Selbstmedikation
- Medical Care Blutzuckermedizin

Der Apotheker Ernst Schering eröffnete1891 die grüne Apotheke.
Friedrich Bayer, 1863 mit einem Kollegen einen Farbstoffbetrieb.
Schering wandelte 1871 in eine AG und erst 2006 wird Schering offizell
in die Bayer Schering AG benannt.
2007 wird sie als Teilkonzern von Bayer Health Care eingeordnet. Sitz ist Berlin.
Man findet Bayer Schering heute unter den zehntgrößten Pharmaunternehmen.
36000 Beschäftigte, davon ca. 5800 allein in Forschung und Entwicklung, arbeiten
in dem Unternehmen, welches in über 100 Ländern tätig ist.

Geschäftsfelder sind die Forschung und Entwicklung von Medikamenten und neuartigen Therapien. Spezial Arznein, Womens Medizin u.a..
Bewährte Produkte, wie Z.B: das Aspirin, welches 1899 als Schmerzmittel
die Welt eroberte, werden weiterentwickelt.

Hoffnungsträger von Bayer Pharma sind:
a) ein oraler Gerinnungshemmer, das Medikament "Rivaroxalsan"
Das Medikament soll Schlaganfälle bei Patienten mit Vorhofflimmern helfen.
Dabei ist es auch hergestellt für die Behandlung von tiefen Venentrombosen und
zur Prävention von Lungenembolien.
Alle Studienergebnisse waren sehr positiv.
Bayer traut dem Medikament einen JAHRESUMSATZ von 2 Mrd. € zu.

b) Bayern Schering AG beschäftigt sich mit FETTKILLERN. Neuer Markt
für Bayer.
Bisher haben aufwendige Forschungsarbeiten und Studien positive
Ergebnisse für das Medikament "" ATX 101...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.