Kommentar zur Aktie ExxonMobil

Als interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 1050 mal gelesen
Am 31.01.11
von gehtschon
zu ExxonMobil

Ölriese Exxon verdient 84 Millionen Dollar pro Tag

ExxonMobil profitiert wie kaum ein anderer Konzern vom Aufschwung. Die weltweit größte börsennotierte Firma hat im vergangenen Jahr mehr als 30 Milliarden Dollar verdient - allein im Schlussquartal waren es 9,3 Milliarden.

Houston - Eine höhere Nachfrage, steigende Energiepreise und bessere Raffineriemargen haben ExxonMobil Chart zeigen ein glänzendes Jahr 2010 beschert. Der Gewinn des US-Ölkonzerns stieg auf 30,5 Milliarden Dollar - oder 83,56 Millionen Dollar pro Tag. Im vierten Quartal sei der Gewinn zum Vorjahr sogar um 53 Prozent auf 9,25 Milliarden Dollar gestiegen, teilte der Weltmarktführer am Montag mit.

Den Umsatz im Schlussquartal bezifferte das weltweit größte börsennotierte Unternehmen auf 105,2 Milliarden Dollar nach 89,8 Milliarden Dollar im Vorjahresquartal. Im Gesamtjahr stieg der Umsatz des Konzerns auf gut 383 Milliarden Dollar (plus 23 Prozent).

ExxonMobil habe sowohl aus der Förderung von Öl und Gas als auch aus der Weiterverarbeitung in seinen Raffinerien mehr Profit schlagen können, sagte Verwaltungsratschef Rex Tillerson. Der Konzern übertraf mit seinem Abschneiden sogar die bereits hochgesteckten Erwartungen der Analysten. Der Kurs stieg vorbörslich um gut ein Prozent.

Mit dem Anspringen der Wirtschaft war auch die Nachfrage nach Öl und Gas gestiegen. Das wiederum treibt die Preise. So konnten Konkurrenten wie Chevron Chart zeigen und ConocoPhillips Chart zeigen jüngst ebenfalls positive Quartalsberichte vorlegen. Dabei kam den Konzernen auch zugute, dass sie in der Wirtschaftskrise ihre Kosten gesenkt hatten.

Ölpreis bei fast hundert Dollar

Auch in den kommenden Monaten dürften die Ölriesen gute Geschäfte machen - denn der Ölpreis steigt und steigt. Bis zur 100-Dollar-Marke fehlen inzwischen nur noch wenige Cent. Am Montag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im März 99,55 US-Dollar. Das waren 13 Cent mehr als am Freitag. Nordsee-Öl kostet damit soviel wie seit 28 Monaten nicht mehr. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 19 Cent auf 89,53 Dollar.

Als Hauptfaktor am Ölmarkt nannten Händler die anhaltenden Unruhen in Ägypten. Das nordafrikanische Land ist zwar kein großer Ölproduzent, befürchtet wird aber, dass die Unruhen auf andere Länder in Afrika oder im Nahen Osten übergreifen könnten. Marktbeobachter sprachen von einer Gefahr für die Stabilität der gesamten Region, in der zahlreiche wichtige Ölproduzenten ansässig sind.

Quelle: www.spiegel.de



Durch hohe Gewinne steigt KGV(Kurs-Gewinn-Verhältnis) und KUV(Kurs-Umsatz-Verhältnis) der Aktie, wodurch sie stabiler, sicherer und für viele Anleger atraktiver werden könnte. Es ist wahrscheinlich, dass in der nächsten Zeit der Wert dieser Aktie stark steigen wird, wodurch sie für uns Investoren besonders interessant wird.
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.
ExxonMobil Aktie
Kurs: 52,19€     -4,4% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
gehtschon
Aktuell wird kein IPQ für Investor gehtschon ermittelt.
Momentan hat Investor gehtschon
kein öffentliches Portfolio.



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
Fond-Portfolio Investor-Rangliste

Mehr Infos