Analyse zur Aktie Repsol

Als interessant bewertet
640 mal gelesen
Am 24.03.10
von Jack-Alias
zu Repsol

Repsol - hält der Abwärtstrent an??

Repsol, einer Europas führender Ölkonzerne wird seine Umsätze in näherer Zeit Eher weniger steigern dürfen.

Durch den Momentan hohen Benzinpreis steigen viele leute bereits auf Bus und Bahn um und wenn die Gerüchte stimmen, dass in der gesamten EU der Bezinpreis Gesetzlich stark nach Oben gerückt werden soll, werden für Repsol gerade in Spanien, wo sich 3600 der 6900 Repsol-Tankstellen befinden die Umsätze eher nachlassen.

Wer in diesen Bereich investieren will, sollte sich eher nach einem Unternehmen umsehen das zum Großteil auf Gas setzt. Denn die Gasbetriebenen Fahrzeuge werden in den nächsten Jahren aufgrund des enormen Preisunterschieds Stark zunehmen.

Auch wenn Repsol in nächster Zeit Kurs schübe verzeichnen würde, beruhen diese DEFINITIV nicht auf der reellen Marktlage.

Daher mein Fazit: VERKAUFEN



UPGRADE:

Momentan sind gerüchte im Umlauf, dass Öl unter hohem druck und Hitze nicht aus wie bisher angenommen Pflanzen und Tierresten besteht, sondern aus Steinen gepresst wird (im laufe der Jahre). Demnach schwimme die gesammte Erdkruste auf einem Mantel von Öl, und die bisher entdeckten Ölfelder sollen nur "Hochgedrücktes" Öl sein. Das würde auch erklären wieso längst für tot erklärte Ölfelder sich mittlerweile wieder mit Öl gefüllt haben, oder warum die ehemalige UDSSR mitten im Jungel von Vietnam vor dem Vietnamkrieg nach Öl gebohrt haben und entgegen aller Fachmeinungen (dort gab es NIE ein Meer, wo tote Tiere/ Pflanzen zum Meeresgrund sinken konnten, um Luftdicht abgeschottet zu werden und zu Öl zu werden) welches gefunden haben!! Bisher ist es auch noch Niemanden gelungen Öl im Labor aus einem Stück Fleisch und ein paar Bättern herzustellen.


Fazit:

Uns geht das Öl nicht aus!! Das Leicht förderbare Öl wird knapp, nicht das Öl. Wer tief genug Bohrt wird an jeder Stelle der Erde fündig Werden. Dementsprechend werden Tiefbohrfirmen in den nächsten Jahren ordentlich zulegen, da Ölraffenerien meistens nicht selbst bohren.

Daher:
Repsol ist wie alle anderen Ölkonzerne (zumindest für die nächste zeit) als Anlage so sicher, wie ein Papierflieger über einem Bunsenbrenner.
Lieber auf Bohrfirmen setzten!
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. informunity übernimmt dafür keine Haftung.