Credits
Bis heute wurden Credits im Wert von 86.077 Euro an die Teilnehmer als Amazon-Gutscheine oder per Überweisung ausgezahlt.

Was sind Credits?
Credits sind das Bonuspunkte-System von informunity. Für gute Performance-Ergebnisse oder wertvolle Beiträge werden Punkte vergeben, die ab einer definierten Höhe in einen Amazon-Gutschein eingelöst werden können.

 

Wann erhält man einen Amazon-Gutschein?
Für eine Auszahlung werden 3.000 Credits benötigt. Für Teilnehmer, die vor dem Jahr 2021 in dem damaligen System eine höhere Auszahlungsgrenze hatten, sinkt der benötigte Betrag binnen zwei Jahren auf den aktuellen Wert von 3.000 Credits ab. Sobald man die benötigte Anzahl an Credits erreicht hat, kann man einen Amazon-Gutschein im Tausch von 100 Credits = 1 Euro anfordern. Im Credits-Konto jedes Teilnehmers werden dazu die Credits-Buchungen und benötigten Punkte detailliert aufgeführt.

 

Für welche Leistungen werden Credits vergeben?
Gute Ergebnisse mit
Basis-Portfolios
Der Erstplatzierte der Jahres-Rangliste erhält 100.000 Credits, an Rang 2 werden 50.000 Credits vergeben und auf Rang 3 entfallen 30.000 Credits. Weiterhin werden in Abhängigkeit von den erzielten Ergebnissen an die Top 50% der Wochen-, Monats- oder Quartals-Rangliste Credits vergeben.
Gute Ergebnisse mit
anderen Portfolios
Die drei Bestplatzierten der Wochen-, Monats-, Quartals- und Jahres-Ranglisten erhalten Credits für die Risk, Long, Short und Mixed-Portfolios. Insgesamt werden pro Jahr ein Gesamtbetrag von 374.100 Credits in Abhändigkeit von Platzierung und Investor-Status ausgeschüttet.
Gute Ergebnisse mit
Index-Prognosen
Die drei besten Teilnehmer jedes Monats erhalten 1.000, 500 und 300 Credits für die Aktienindex-Prognose und am Ende des Jahres wird ein Bonus von 10.000, 5.000 und 3.000 Credits an die Ränge 1, 2 und 3 verteilt.
Gute Ergebnisse mit
Multi-Asset-Portfolios
Die besten 300 Teilnehmer erhalten am Ende jeden Jahres in Summme 100.000 Credits analog deren risiko-adjustierter Wertentwicklung
Top-Investor-Bonus
für Pro und Expert
Jeder Investor mit Status Pro oder Expert erhält wöchentlich einen Top-Investor Bonus. Die Höhe hängt von der Anzahl der aktiven Teilnehmer und dem eigenen IPQ ab. Für jeden Pro Investor werden 1 Credit pro Woche, für jeden Expert Investor 10 Credits pro Woche anhand des IPQ verteilt.
Verfassen von
interessanten Analysen
Die interessantesten Aktien-Analysen eines Monats werden prämiert. Am 23. Tag des Folgemonats werden insgesamt 10.000 Credits an alle interessanten Analysen ausgeschüttet.
Wertvolle Beiträge
zu informunity
Wer darüber hinaus an Umfragen teilnimmt oder als Editor wertvolle Daten zu den Umsätzen und Gewinnen der Aktienunternehmen liefert, erhält dafür zusätzlich Credits.
 

Können Credits auch in Geld umgewandelt werden?
Ab einem Betrag von 50.000 Credits ist dies möglich. informunity kontaktiert die Betreffenden in diesem Fall per E-Mail. Alle darunterliegenden Beträge werden aus Gründen der Vereinfachung nur per Amazon-Gutschein ausgezahlt.

 

Welche persönlichen Angaben sind zum Erhalt eines Amazon-Gutscheins nötig?
Jeder Teilnehmer muss ab der ersten Credits-Buchung in seinem Profil korrekte Angaben zu Namen, Wohnort und Geburtsdatum gemacht haben. informuiniy behält sich das Recht auf eine Prüfung vor. Diese Maßnahme dient ausschließlich zur Sicherstellung von Fair-Play, in dem ausgeschlossen wird, dass einzelne Personen unter verschiedenen Pseudonymen mehrfach teilnehmen. Eine Verwendung der Angaben für andere Zwecke (etwa Werbung) ist durch die Datenschutz-Bestimmungen ausgeschlossen.

 

Können Credits verfallen?
Credits, die innerhalb von zwei Jahren nach Erhalt nicht eingelöst wurden, verfallen. Außerdem werden nur bei aktiven (in den letzten vier Wochen eingeloggten) Teilnehmern Credits-Buchungen vorgenommen. Sollte ein Teilnehmer über 7 Wochen inaktiv sein, werden alle zugehörigen Portfolios zurückgesetzt, was mit einem Verlust aller Credits verbunden ist.

 

Woher stammt der Begriff "Credits"?
"Earn Credit" heißt im englischen Sprachgebrauch, dass man eine Anerkennung für gute Leistungen erhält. Dies spiegelt auch unsere Philosophie wider: Geschick im Umgang mit Aktien soll belohnt werden. Mit Krediten (also dem Verleihen von Geld) hat unser Verständnis des Begriffs allerdings nichts zu tun.