Analyse zur Aktie Equinor

Als interessant bewertet
20 Bewertungen ∙ 1310 mal gelesen
Am 08.02.11
von LeningradCowboy
zu Equinor

Arabische Revolutionen - Teures Öl - Norwegische Ölförderer

StatoilHydro ASA, entstanden aus dem Zusammenschluss von Statoil und vor allem den Erdöl- und Erdgasaktivitäten von Norsk Hydro, ist ein norwegisches, im Erdölgeschäft tätiges Unternehmen mit Sitz in Stavanger und mit 60 % der Gesamterzeugung der größte Operator auf dem norwegischen Kontinentalsockel.
Aufgrund dieser Tatsachen wird der Kurs der Aktie von den Revolutionen in den Nordafrikanischen Staaten, die sehr Eröl- und Erdgasreich sind, nicht negativ beeinflusst, sondern profitiert lediglich von den daraus entstehenden steigenden Ölpreisen. Dadurch ist StatoilHydro ASA einer der größten Profiteure der hohen Erdölpreise, was die Vermutung zulässt, dass die Aktie in der nächsten Zeit steigen wird.
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. informunity übernimmt dafür keine Haftung.