Analyse zur Aktie Blackberry

Als sehr interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 1350 mal gelesen
Am 10.08.13
von Grinsibäri
zu Blackberry

Blackberry- The show must go on???

1. Comeback von Grinsibäri
2. Blackberry plant Karriereende an der Börse
3. Rate zu Out oder Short
4. Fazit
5. Quellen
6. Fun


1. Comeback von Grinsibäri

"Sag niemlas nie...", mit diesem Zitat von mir möchte ich einsteigen. Denn nun bin ich wieder da und mit brandneuen Infos über meine Erfolgsaktie Straw äh Blackberry.

2. Blackberry plant Karriereende an der Börse
Mit 48 Mrd. Us Dollarn eingestiegen, jetzt hat die Aktie nur noch einen Bösrenwert von 4,8 Mrd. Us Dollarn oder 3, 9 Mrd. Euro.
Nun plant der ehemalige Weltmarktführer der Samrtphone Branche seinen Rücktritt, allerdings nur auf der Börse.

In der Nacht vom vergangenen Donnerstag auf Freitag wurde die grausame Nachricht bekanntgegeben. Blackberry erwägt einen Rücktritt von der Börse, um das dann verfügbare Budget sinnvoll in den Kampf gegen Apple und samsung zu investieren. Blackberry kann mit Smartphones und Tabletts einfach nicht mehr mithalten. Und neulich muusste es sogar Platz 3 in dieser Branche hergeben. An Nokia. Der finnische Hersteller, ebenfalls in der Krise, merkte jedoch dass sie es alleine nicht schaffen würden, rechtzeitig und kooperierten beim erfolgreichen Windows 8 Phone, dem Nokia Lumia 920 mit Microsoft. Anders Blackberry. Doch Hochmut kommt vor dem Fall. In den vergangenen 3 Monaten vermarktete Nokia 7,4 Millionen Lunias, Blackberry nur 6, 8 Millionen Smartphones. Damit hängen die kanadier erstamals den finnen hinterher...

Der Weggang von der Börse gilt als eine Gute Maßnahme, dem Unternehmen Luft zu verschaffen. Den Anlegern, die auf ein Buy-Out spekulieren gefällt das. Die Aktie machte einen Sprung um 5 Prozent. Nach dem Weggang von der Börse wird auch um eine Kooperation von Blackberry mit dem Computerhersteller Dell spekuliert. Dies ist jedoch meiner Meinung nach eher unwahrscheinlich.

3. Rate zu Out oder Short

An hand dieser...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.