Analyse zur Aktie Erste Group Bank

Als interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 960 mal gelesen
Am 12.06.10
von AlphaCapital
zu Erste Group Bank

"Erste Group Bank" auf 'Buy'

Mit einem neuen Kursziel von 34 Euro je Aktie verändert sich die Beurteilungsgrundlage für die österreiche "Erste Group Bank" von 'Neutral' auf 'Buy'.

Grund für Optimismus sorgt die erwartete Erholung in den osteuropäischen Staaten, in denen die Bank vermehrt vertreten ist. Dazu zählen Serbien, Kroatien, Ukraine und Ungarn. Bei zunehmender Erholung in wirtschaftlicher Hinsicht, wenn die Risikovorsorge schwinden sollte, würde die zunehmende Kreditaufnahme in diesen Staaten sein, die auch von einer Schwächung des Euro profitieren würden und dazu zu weiteren Kreditaufnahmen verleiten könnten.

Das dritte, spätestens das vierte Quartal würden für Anleger somit gut verlaufen. Einziger Dämpfer dürfte Ungarn sein, sollte sich das Land wirtschaftlich weiter in die Krise reden und der Forint, die ungarische Währung, somit weiter an Wert verlieren.

Möglich und angestrebt ist die weitere Ausbreitung der Marktbasis von "Erste Group" auf den bisherigen Kapitalmärkten sowie weiteren Staaten in Osteuropa.

Bereits am 10. Juni wurde ein "Regenbogen"-Bonds bestätigt, der in Forint ausgegeben wird.
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.
Erste Group Bank Aktie
Kurs: 20,70€     -0,4% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = Aktienindex)  
Investor AlphaCapital
 
Momentan hat Investor AlphaCapital
kein öffentliches Portfolio.
Andere Analysen zu Erste Group Bank