Kommentar zur Aktie Borussia Dortmund

Als mittelmäßig bewertet
170 mal gelesen
Am 16.03.18
von thebest62
zu Borussia Dortmund

Ein klassisches Unentschieden!

Ein klassisches Unentschieden!

seit dem Herbst 2017 befindet sich die Aktie von Borussia Dortmund in einer ausgeprägten Abwärtsbewegung. Sie ließ den Kurs von über 8,00 Euro auf teilweise deutlich unter 5,50 Euro einbrechen. Der ursprüngliche Abwärtstrend ist zwar mittlerweile gebrochen, doch wirklich entspannt hat sich die charttechnische Lage dadurch nicht, denn im Grunde ist die BVB-Aktie nur seitwärts aus dem Trend herausgelaufen. Als besonders kritisch erweist sich immer mehr das Unterschreiten der Marke von 6,00 Euro. Nachdem die Marke am 23. November 2017 zum ersten Mal touchiert wurde, hangelte sich die Aktie bis Ende Januar an ihr entlang. Es gelang dabei weder den Bullen, den Kurs wieder deutlich über 6,00 Euro ansteigen zu lassen, noch waren die Bären bei dem Bemühen erfolgreich, die Unterstützung nach unten zu durchbrechen. Erst in den letzten Januartagen wurde das zähe Ringen zugunsten der Bären entscheiden. Sie markierten am 9. Februar bei 5,42 Euro das bisherige Jahrestief. Von diesem aus konnte der Kurs zwar in der zweiten Februarhälfte wieder in Richtung 6,00 Euro ansteigen, dauerhaft überwunden werden konnte der zentrale Widerstand jedoch nicht. Im Zuge der Marktschwäche Anfang März hatte sich auch die BVB-Aktie in tiefere Regionen verabschiedet und sich dem Februartief stark angenähert. Ein erneuter Test des Tiefs konnte aber von den Käufern vermieden werden. Ihnen gelang anschließend sogar ein Anstieg über die Marke von 6,00 Euro auf Tagesschlusskursbasis. Dieses an für sich positive Signal wurde von den Bären jedoch am Folgetag sofort wieder gekontert. Mit einer Kurslücke von 10 Cent, die bislang auch noch nicht wieder geschlossen werden konnte, drückten die Verkäufer die BVB-Aktie erneut unter die Marke von 6,00 Euro zurück.

Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.