Analyse zur Aktie Netflix

Als interessant bewertet
20 Bewertungen ∙ 830 mal gelesen
Am 01.12.15
von homooeconomicus
zu Netflix

Auf dem Wachstumspfad

Die Quellenangaben immer in Klammern im Text als Zahl.


1. Über das Unternehmen

Netflix ist ein us-amerikanisches Unternehmen, das im Bereich Videoverleih und Video-on-Demand tätig ist. Netflix wurde 1997 von Reed Hastings und Marc Randolph gegründet und hatte zunächst nur 30 Mitarbeiter. Am 29. Mai 2002 ging Netflix an die Börse und konnte 5,5 Millionen Aktien zu je 15 Dollar an Investoren verkaufen (1).

Man könnte die Firma als Zwergunternehmen verkennen, dass eine eher unwichtige Nische bedient, allerdings hat Netflix schon 2007 die Marke von 1 Milliarde verschickter DVDs durchbrochen (2). Weiter erreichte der Jahresumsatz 2014 schon 5,5 Milliarden USD und die Abonentenzahl 33 Millionen und das Wachstum geht weiter (3).

===========================================================================


2. Aktuelle Entwicklungen bei Netflix

Netflix ist nicht nur im Vertrieb von Filmen aktiv sondern produziert auch Serien selber, so zum Beispiel das Politdrama “House of Cards“ das drei Filmpreise gewann und die Serie “Orange is the New Black“ und viele weitere. Zusätzlich hält Netflix Rechte an einer Reihe von Serien die von Disney und Marvel Television produziert wurden.

===========================================================================


3. Netflix fundamental betrachtet.

KGV (= Kursgewinnverhältnis)
Das Kursgewinnverhältnis von Netflix beträgt aktuell 327 (3). Dieses KGV ist extrem hoch. Es entspricht einer für Aktien unattraktiven Gewinnverzinsung von 0,31 %.

Gewinnentwicklung (4)

2013: 0,26 €/Aktie
2014: 0,59 €/Aktie
2015: 0,19 €/Aktie erwartet
2016: 0,28 €/ Aktie erwartet

Für ein Unternehmen das aktuell noch in der Wachstumsphase ist, ist das Vorhandensein von Gewinnen erfreulich.
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.