Analyse zur Aktie K+S AG

Als sehr interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 50 mal gelesen
Am 04.07.21
von OktiEdda
zu K+S AG

K&S - Aufwärtstrend ungebrochen?

Seit dem Frühling 2020 mit Tiefstkursen um die 5# im März und Mai hat die Kali & Satz Aktie dramatisch zugelegt und steht im Moment wieder über 12#, ein Gewinn von 140%. Das toppen nur wenige Unternehmen in einer eher konservative Branche.
Bis zum letzten Zwischenhoch von gut 37# im Jahr 2014 ist noch einiges an Luft, von den nochmals doppelt so hohen Kursen 2008 träumen wir besser mal gar nicht, die waren Übernahmephantasien geschuldet und ein rechtes Strohfeuer.

Kurz zum Fundamentalen: Das Jahr 2020 war kein gutes für K&S, der Kursabsturz gerechtfertigt. Die Rohstoffpreise brachen im Zuge der Coronapandemie dramatisch ein, das erste Mal seit vielen Jahren schrieb man Verluste, und zwar dramatische in Höhe von 8# pro Aktie. Das ist wahrlich kein Pappenstil. Die schon für 2019 stark zusammene Dividende fiel in Folge dessen natürlich komplett aus.

Aber bekanntlich bewerten Aktienkurse die Zukunftsperspektiven und das ist mehr als nur ein wenig Psychologie. Das Rohstoffumfeld hat sich stark aufgehellt, ist zum Teil (Holz, Stahl... ) sogar in die Übertreibung gerutscht. Von daher erwartet man für das laufende Geschäftsjahr wieder gute Gewinne, dür die Folgejahrung zumindest Gewinne (s. u.a. https://www.finanzen.net/schaetzungen/k+s). Das KGV beruhend auf diesen Zahlen pendelt sich irgendwo zwischen 15 und 18 ein, nicht gerade günstig, aber auch nicht dramatisch hoch. Interessant ist vor allem, dass der Buchwert mit gut 14# immer noch deutlich über dem Aktienkurs liegt.

Charttechnisch sieht es auch nicht schlecht aus. K&S ist eine stark schwankende Aktie, ich dabe das selbst schon mehrmals ausgenutzt und bin nach Gewinnmitnahmen billiger wieder eingestiegen. Spekulationen rund um Belarus-Sanktionen treiben den Kurs immer wieder an, auch wenn sich das in Wirklichkeit nicht so stark auf die Gewinne auswirken dürfte. DER AKTIONÄR schrieb neim letzten Kursrutsch auf 11,5#: "Durch den heutigen Kursrutsch...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. informunity übernimmt dafür keine Haftung.