Analyse zur Aktie K+S AG

Als interessant bewertet
20 Bewertungen ∙ 610 mal gelesen
Am 09.09.15
von John-Michaels
zu K+S AG

Im Visier der Ermittler - Dadurch leichte Beute?!?

K+S gerät ins Visier der Ermittler - es geht um den Verdacht von illegaler Abfallentsorgung!

Es wurden mehrere Privatwohnungen durchsucht und diverse Unterlagen beschlagnahmt.

Worum geht es?
Der Vorwurf gegen ca. 15 K+S Verantwortliche besteht wegen illegaler Abfallentsorgung.
Im genaueren sollen zwischen 1997 und 2007 in die Gerstunger Molde ca. 9,5 Millionen Kubikmeter Abfall entsorgt worden sein.
Bei dem Abfall handelt es sich um Salzlaugen gehandelt haben die Aufgrund der Beschaffenheit des Entsorgungsortes das Trinkwasserqualität/genießbarkeit für weite Umgebungsbereiche schädigen könnte.

Was hat dies zur Folge?
Ich bezweifle das dies ernste Konsequenzen für K+S mit sich trägt, denn eine Genehmigung lag vor - auch wenn diese zwar unter Umständen nicht gerechtfertigt war, so lag aus sicht von K+S trotz allem eine gültige Genehmigung vor.

Die gravierendere Folge ist zunächst einmal die Verunsicherung im Anlegerkreis, welche die Aktienkurse aktuell ins negative treibt.
Dies könnte entscheidende Konsequenzen nach sich ziehen. Denn ein niedriger Aktienkurs macht einen neuen Übernahmeversuch von Potash - dem kanadischen Düngemittelkonzern - wieder wahrscheinlicher.

IST K+S EINE LEICHTE BEUTE?!?

Ich meine es wird zu einem erneuten Übernahmeangebot von Potash kommen, deshalb ist Ziel eine Short Position auf K+S einzugehen und am Tiefpunkt in eine Long-Position zu wandeln. Diesen sehe ich in etwa bei 32,00 € (aktueller Kurs 36, 28 €).

PS: Wie immer versorge ich mein Kommentar mit Updates für euch.

mfG

John-Michaels
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.