Analyse zur Aktie MAN

Als interessant bewertet
40 Bewertungen ∙ 890 mal gelesen
Am 20.03.11
von erik97
zu MAN

MAN- Gestärkt aus der Japan-Krise?

Trotz starkem Minus in der letzten Woche setzen viele Anleger wieder auf den Lastwagenhersteller MAN. Von der Krise in Japan ist auch der stark konjunkturabhängige Lastwagenhersteller getroffen worden. Der Kurs des DAX-Unternehmens MAN (ISIN: DE0005937007) gab am vergangenen Dienstag ganze 7,2% nach (Quelle: FAZ). Seitdem erholte er sich zwar wieder vorsichtig auf zuletzt 81,10€ zum Wochenende, doch die kürzlich erreichten Höchststände von über 94,00€ stehen bis jetzt in weiter Ferne.

Anleger vertrauen der DAX-Aktie weiterhin. Zuletzt beließen die Analysten der Citigroup Corp. MAN auf ´Buy´ - Ziel: 100 €. Auch die Analysten von HSBC, Société Générale Group S.A. und UniCredit Research sehen gute Chancen in dem Investment. Neben der soeben gemeisterten Japan-Krise sind auch die Zahlen aus dem vergangen Jahr gut. Das Brasilien-Geschäft boomt und auch die steigenden Kurse der Scania AB, an der MAN 25% hält, dürften dem Konzern helfen. Durch die Anteile dürfte MAN ca. 350 Millionen Euro zusätzlich verdient haben (Quelle: finanzen.net).

Schatten auf die guten Aussichten wirft bloß die Affäre mit der ehemaligen Tochter Ferrostaal. Ca. 100 Millionen Euro soll Ferrostaal von MAN fordern. Durch die Katastrophe in Japan sehen viele derzeit einen guten Einstiegszeitpunkt in die Aktie.

Fazit ist: Ich sehe große Chancen bei MAN. Für langfristige Anleger könnte das Investment hohe Gewinne abwerfen, doch auch kurzfristig ist die Aktie interessant. Auch von mir bekommt MAN ein klares ´Buy´.
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.