Analyse zur Aktie Walt Disney

Als interessant bewertet
1470 mal gelesen
Am 27.09.10
von Schnitzmaus
zu Walt Disney

Ein Fall mit Krimifaktor !!!

Das" Miky Mouse Imperium " Walt Disney
ist der weltgrößste Unterhaltungs Konzern.

Kinostreifen wie "Toy story 3" oder" Iron Man 2"
sowie die Serienfolgen "a la Lost" ,
Ghost Whisperer" und "Criminal Minds
"erhöhten den Gewinn im 3.Quartal 2010
um 1,3 Mrd.Dollar also um 40 % gegenüber 2009.
Der Umsatz kletterte auf 10 Mrd Dollar, um 16 %
mehr als 2009.

Die Aktie stieg am Freitag nachbörslich um 2 %.

Die Freizeitparks und Fernsehstationen sind das größte
Standbein von Disney.
Konzernchef Iger freut sich über das Wachstum und sprach
von starken Zahlen--- die Aktie stieg um 2 %.

Bei Disney gibt es einen Fall von
INSIDERHANDEL.

Ein Insiderhandel ist im höchsten Maß strafbar. Man muß dafür ins Gefängnis.
Die betreffende Frau, arbeitete als Sekretärin im Büro der Kommunikations--
chefin, wo sie Zugang zu vielen Internen Daten hatte .
So auch zu der noch nicht veröffentlichten und streng geheimen
Zwischenbilanz von Disney.
Sie hat sich schuldig gemacht, weil Sie diese Daten externen Investoren
angeboten hat.
Der Freund der Frau war die antreibende Kraft in diesem Insiderhandel.
Er hat 33 Kontakte mit Finanzfirmen getätigt und fragte , ob Sie
interesse an den Zahlen und Infos hätten.

Viele Hedge Fonds gingen auf das Angebot nicht ein und meldeten
sich bei der Bundespolizei.
Die Polizei überführte die Frau und den Mann, ein Video ließ die beiden
hochgehen.
Den Ermittlern der Börsenaufsicht liegen auch verräterische E--Mails vor.

Das FAZIT:

Insiderinformationen sind bares Geld wert.
Mit ihnen lässt sich abschätzen, wie sich der Börsenkurs entwickeln wird.
Deshalb ist es Verboten mit streng, vertraulichen Daten Handel zu betreiben.

Auch daran sollte jeder Börsianer denken, denn es kann den Unternehmen
viel Geld kosten.................

Allen eine positive Daxwoche.
Cornelia















Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.