Kommentar vom 03.06.19
Investor000
Bewertung:
Mehr als 10 Bewertungen
hervorragend13%
sehr interessant59%
interessant15%
mittelmäßig14%
Bisher 141 mal gelesen
Chinas Antwort
Konfrontation im Südchinesischen Meer, Konfrontation um Taiwan, Konfrontation bei der Währung, Konfrontation um Huawei und weitere Techfirmen, Konfrontation wegen des "Jahrhunderts der Schande", Konfrontation um Menschenrechte, Diebstahl von Erfindungen, Meinungsunterdrückung, Säbelrasseln, Ankündigungen, Drohungen, Zölle und weitere scharfe, riskante und gefährliche Aktionen warnen den vorsichtigen Anleger. "Alte Hasen" sahen in der Situation USA-China spätestens seit den letzten Büchern von Hillary Clinton und den Snowden Veröffentlichungen die gefährlichste Gefahr für den Weltfrieden, wohlgemerkt den Weltfrieden der westlichen Welt, denn Frieden wie der Westen ihn in seinem Gebiet genießt, ist weltweit nicht üblich.
"Kaufen, wenn die Kanonen donnern", lautet ja die alte Regel. Doch donnern sie bereits oder ist das nur ein Vorgeplänkel?
China hat nun offiziell im "Weißpapier" auf die Aktionen des US Präsidenten geantwortet, scharf geantwortet und mit Sätzen, die auch unmittelbar vor dem 1962 Krieg mit Indien genutzt wurden und unmittelbar 1979 vor dem Krieg mit Vietnam. Absicht? Zufall? Warnung an die USA?
Auch die chinesische Warnung, den US$ bei Exporten nur noch bis zur Höhe der Importe anzunehmen ist drastisch, wie auch die US Warnung, nicht nur Zölle gegen China einzusetzen, sondern im Extrem auch China von SWIFT zu trennen.
Also noch einmal die Frage: donnern die Kanonen bereits oder eskaliert es weiter?
Da wir es nicht wissen und vielleicht nicht einmal die Beteiligten USA und China den Ausgang kennen, gilt es für Anleger die Politik genauestens zu beobachten. Ein nächster wichtiger Hinweis könnte in 2 Tagen anstehen, wenn Chinas Xi nach Moskau reist und Putin trifft. Die Berichterstattung und besonders die nach den Gesprächen stattfindende Pressekonferenz sollte ein Muß sein für alle Anleger, nicht nur in China Life.
Für China Life Investoren ist sie aber noch wichtiger, da diese Firma wegen ihrer zahlreichen Beteiligungen im Grunde den chinesischen Markt abdeckt.
Ganz vorsichtige Anleger gehen allerdings noch konsequenter vor und durchforsten ihr Depot, um aus Sicherheitsgründen die Werte zu entfernen, die unter einem zukünftig noch verschärften Konflikt besonders leiden.
Anmerkungen
Berichten zufolge könnte die USA die staatliche Bank of Communications, die China Merchants Bank und die Shanghai Pudong Development Bank wegen Nichteinhaltung von US Gesetzen von SWIFT ausschließen - und dann?
000
25.06.19 17:23 Uhr
Wer einen "echten Durchbruch" im USA-China Konflikt beim Treffen Trump-Xi erwartet, berücksichtige bitte, dass China im Handel mit anderen Ländern vom US$ abrückt und damit die wichtigste Quelle der US Vormacht angreift, den Status Weltreservewährung
000
21.06.19 10:58 Uhr
Firmen, die in China bereits reduzieren oder reduzierten: Google, Amazon, ebay, BEST BUY, Home Depot, Groupon, forever 21, macy's, UBER, DIDI, ... Ohne US China Einigung wird das weitergehen, aber: welche Einigung hilft der USA bei den Defiziten?
000
14.06.19 07:26 Uhr
Dem Vernehmen nach gibt es immer noch keinen Termin für ein Trump-Xi Gespräch auf dem G20 Gipfel. Da momentan eine hohe Zahl von Firmen versucht, die US Zölle zu beseitigen, ist das auch nicht zwingend in Chinas Interesse.
000
14.06.19 06:57 Uhr
Google, Apple und weitere Firmen reduzieren in China. Besonders brisant: zum Teil wird China Produktion nach Taiwan verlegt. Ist Taiwan dabei eine kalkulierte Provokation vor den Trump-Xi-G20 Gesprächen, denn was China zu Taiwan denkt, ist klar.
000
12.06.19 20:31 Uhr
Vorortquellen melden: Pfingsten 2019 haben China + Russland in St. Petersburg eine "strategische Partnerschaft" geschlossen, die u.a. den US Dollar aus dem bilateralen Handel entfernt.
000
11.06.19 08:13 Uhr
Wenn es schon so: https://wtkr.com/2019/06/07/us-and-russian-warships-nearly-collide-in-the-pacific/ zwischen USA + Russland läuft, wird es zwischen USA+China nach dem G20 Treffen wohl noch heftiger.
000
07.06.19 15:36 Uhr
China setzt das im "White Paper" angekündigte Vorgehen gegen erste US Firmen mit Untersuchungen und Strafen gegen Ford und FEDEX um. Weitere sollen folgen.
000
05.06.19 08:05 Uhr
Der Präsident der USA "twittert" heute beim GB Besuch drastische Worte. Als Anleger fragt man sich, ist das Strategie im USA-China Konflikt oder nur augenblicksbezogene persönliche Meinung?
000
03.06.19 15:33 Uhr
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.   



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
DAX Prognose-Rangliste

Mehr Infos
China Life Aktie
Kurs: 2,07€     -1,0% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
000
Investor
Rangliste
896. Rang
Investor
Performance
IPQ 163
Aktien-Portfolios von 000 haben sich im
Ø 10% p.a. besser entwickelt als der DAX.