Analyse zur Aktie Tesla

Als sehr interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 190 mal gelesen
Am 27.02.22
von Benni01
zu Tesla

Tesla-Wie geht es weiter?

Das wird mal eine andere Art von Analyse, wenn ihr eine ganz normale Analyse sucht oder nicht grundlegend mit Tesla vertraut seid, schaut euch Youtube Videos oder sowas als Einführung an, könnte sinnvoll sein. Gibt bestimmt auch hier einige Analysen, wenn ihr auf Tesla klickt und dann unten die Beiträge durchschaut.

Außerdem, obwohl ich sowas vorher normalerweise nicht schreibe: Ich versuche im Folgenden meine “Meinung zu Tesla“ außen vor zu lassen.
Wenn ich es nicht lassen kann, schreibe ich es in [ ]. Wenn ihr etwas aufgrund von Einzelheiten anders seht, freue ich mich über einen Commentar.

I. Faire Bewertung berechnen anhand gegenwärtiger Zahlen
II. Ergebnisvariationen
III. Elon Musk
IV. Zukunft
V. Fazit



I) Zahlen

DISCLAIMER
Wie ihr vielleicht wisst, kann man mit der Graham Formel einen Aktienkurs nur sehr grob bestimmen. Also ist das alleine kein Kauf oder Verkaufsgrund.

EPS* (8,5+2*CAGR)
(EPS sind Gewinn pro Aktie von Q1 bis Q4 /
CAGR ist im Prinzip das angestrebte Wachstum die nächsten 10 Jahre /
Y (kommt später dazu) ist das AAA Corporate Bond Niveau *für weitere Erklärung siehe Quellen*)

1. Anpassung für das Zinsniveau:
EPS* (8,5+2*CAGR)* 4,4/Y

2. Ich traue Tesla für die nächsten 10 Jahre jetzt einen 40%igen Growth zu, was dann schon impliziert, dass einige Nebeneinkunftsquellen relevanter werden müssen (Solar, Storage) oder Tesla sich ein ganzes Jahrzehnt immer weiter gegen die Konkurrenz durchsetzt.
EPS* (8,5+2*40)*4,4/Y

-> 4,71* (8.5+ 2*40)*4,4/2.53
3. Jetzt stören noch die verkauften CO2 Zertifikate, das sind keine mitwachsenden Einnahmequellen (sinken auch, siehe Quelle 1, Seite 4, Spalte 2). Großzügig bleibt dann trotzdem ein EPS von 4,5 (vorläufig geschätzter Umsatzanteil der Zertifikate ist nur 4%), aber so viel Zeit muss sein
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. informunity übernimmt dafür keine Haftung.