Analyse zur Aktie Nordex

Als sehr interessant bewertet
20 Bewertungen ∙ 1680 mal gelesen
Am 18.09.11
von homooeconomicus
zu Nordex

Nordex stürzt ab

Themen:

1. Nordex schreibt Verluste
2. Ursachensuche
3. Das Fazit
4. Quellen

---------------------------------------------------------------------
Analyse



1. Nordex schreibt Verluste

Der Konzern Nordex ist seit Beginn 2011 in die Verlustzone gerutscht. Sowohl im Q1 2011 als auch im Q2 2011 waren mit -1,8 Mill. € bzw. – 1,4 Mill. € (1) Verluste zu verbuchen. Die Jahresperformance des Aktienkurses ist mit – 26,1 % dementsprechend schlecht.
Fairerweise muss man an dieser Stelle ergänzen, dass nicht alleine der Kurs von Nordex unter die Räder gerät. Zahlreiche andere Firmen aus der Wind - und Solarbranche erlitten im Fukushima-Jahr paradoxerweise ein ähnliches Ergebnis.
So erlebten die Vestasaktionäre seit Jahresbeginn 2011 einen Absturz von 43,9 %. Solarwerte wie Solarworld verringerten ihren Kurs um 37,5 % oder gar 70,7 % bei Q-Cells (2).
Insofern performt Nordex seinen Sektor der erneuerbaren Energien ja sogar noch aus. Allerdings ist die schlechte Performance des Gesamtsektors vielleicht ein Anzeichen ernsthafter Probleme in diesem Sektor, denen auch Nordex sich nicht vollständig entziehen kann.

Die Frage ist nun: wird Nordex wieder in die Gewinnzone steuern können oder werden sich die Verluste voraussichtlich ausweiten? Um dies zu beantworten muss man sich auf die Suche nach den Ursachen der Verluste von Nordex machen.
Hat der Konzern womöglich zuwenig Aufträge? Sind falls genug Aufträge vorhanden sind die Gewinnmargen zu klein? Ist die Konzernstruktur problematisch? Ist womöglich die Konkurrenz im Windsektor zu groß?
Alle diese Aspekte sollten genauer unter die Lupe genommen werden, um die Ursachen der Verlustquartale von Nordex zu verstehen.



2. Ursachensuche

Angesichts dieser Verlustquartale ist die naheliegendste Frage die nach den Ursachen. Was ist das Problem von Nordex? Sind es die...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.