Kommentar zur Aktie Sixt StA

Als interessant bewertet
20 Bewertungen ∙ 1520 mal gelesen
Am 24.03.13
von Saigo
zu Sixt StA

Günstiger kriegen Sie so viele Pferde nur in einer Lasagne

Nein, der Titel ist kein schlechter Scherz, sondern die neueste Werbung von Sixt. [1]
Zuerst soll der Tätigkeitsbereich kurz umrissen werden, danach sehen wir uns die Geschäftfelder Autovermietung und Leasing und anschlißend den Gesamtkonzern genauer an. Es folgt ein Blick auf die Chancen und Risiken und danach auf die aktuelle Bewertung der Aktie, bevor ich ein Fazit ziehe.

1. Einleitung
Sixt ist nach eigenen Angaben „Deutschlands führender Mobilitätsdienstleister“ und vermietet und verleast Autos vor allem in Deutschland, expandiert seit einiger aber auch ins europäische Ausland und die USA. Zielgruppe der Autovermietung sind Touristen und Geschäftsleute, die in einer fremden Stadt mobil sein möchten, ohne sich auf unbekannte Bus- und Bahnverbindungen verlassen zu müssen; das Leasinggeschäft ist an Unternehmen orientiert, deren Dienstfahrzeuge Sixt verwaltet.

2. Autovermietung
Sixt ist laut eigenen Angaben der größte Autovermieter Deutschlands und einer der führenden in Europa.
Mittlerweile werden 37% der Erlöse des Geschäftsbereichs im Ausland erzielt. Durch eigene Gesellschaften vertreten ist Sixt neben Deutschland in Großbritannien, Frankreich, Spanien, den BeNeLux-Ländern, Monaco, Österreich und der Schweiz, seit 2011 auch in den USA, dazu im übrigen Europa und einigen anderen Weltregionen durch Franchiseunternehmen. Zum 30.9.2012 verfügte Sixt insgesamt über 1945 Stationen weltweit, davon 495 in Deutschland.
In den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2012 stiegen die Vermietungserlöse auf 725,7 Millionen €, ein Plus von 7,6% gegenüber dem Vorjahr. Zwar konnten die Vermietungserlöse in allen Ländern gesteigert werden, im Hauptmarkt Deutschland jedoch nur um 1,4%, im Ausland dagegen um 20,1%. Dies zeigt zwar den Erfolg der Internationalisierungsstrategie, jedoch auch die Schwäche des noch immer wichtigsten Marktes, der 63% des Umsatzes bringt. Dabei verfügte Sixt über 118.500 Fahrzeuge im Wert von 2,86 Milliarden € (+1,6% Fahrzeuge, +2,8% im Wert gegenüber dem Vorjahr).
Sixt betreibt seit Juli 2012 eine strategische Partnerschaft mit der spanischen Fluglinie Iberia, deren Kunden einen Rabatt auf Sixt-Fahrzeuge erhalten. Daneben expandierte Sixt mit einem Franchiseunternehmer nach Irland und ist nun in Dublin vertreten, dem Ausgangspunkt fast aller Geschäftsreisenden aus dem Ausland.

3. Leasing
Der Geschäftsbereich Leasing sieht sich mit wachsendem Wettbewerbsdruck konfrontiert. Noch für das erste Halbjahr 2012 sagte der Branchenverband, der Bundesverband Deutscher Leasingunternehmen (BDL), eine gute Marktentwicklung voraus und warnte vor einer Abkühlung des Geschäfts. Diese Warnung traf ein: Gegenüber dem Vorjahreszeitraum brachen die Erlöse insgesamt um 4,6% ein, auf 282,6 Millionen €, im Ausland jedoch nur um 0,4%. Ebenso nahm der Erlös aus dem Verkauf gebrauchter Fahrzeuge ab, um 9,6% auf 125,5 Millionen €. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) betrug magere 12,8 Millionen €, im Vorjahr waren es noch 22,1 Millionen.
Diesen Entwicklungen versucht Sixt vor allem durch eine gezielte Konzentration auf Flottenmanagement, bei dem der gesamte Fuhrpark eines Unternehmens von Sixt gewartet und verwaltet wird, entgegenzuwirken. Außerdem soll die Elektomobilität ausgeweitet werden: Zusammen mit E.ON bietet Sixt das Paket „E.ON eMobil“ an, welches eine (Strom-)Ladestation für die heimische Garage, Leasingverträge von Elektroautos und Ökostrom zusammenfasst. Ein drittes Standbein sollen standartisierte Flottenlösungen in ganz Europa werden, so dass europaweit agierende Unternehmen ihren Mitarbeitern in ganz Europa vertraute Fahrzeuge und den gleichen Service bieten können.

4. Konzern
Insgesamt verlief die Geschäftsentwicklung im Rahmen der eigenen Erwartungen, im dritten Quartal befand sich die Nachfrage auf einem hohen Niveau.
In den ersten 3 Quartalen 2012 wurde ein Konzernumsatz von 1204,9 Millionen € erwirtschaftet, ein Plus von 2,3% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.
Der operative Konzernumsatz betrug 1074,3 Millionen €, er stieg sogar um 3,9%; davon wurden 333,6 Millionen € im Ausland erzielt. Damit wurden also 37% des Konzernumsatzes und 31,1% des operativen Umsatzes im Ausland erwirtschaftet. Der operative Auslandsumsatz stieg um 17,6% gegenüber Ende 2011 und hat damit eine steigende Bedeutung für den Konzern.
Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag in den ersten 9 Monaten 2012 bei 142,5 Millionen € und sank damit um 8%, bereinigt um Einmaleffekte immerhin noch um 5,3%.
Das Ergebnis vor Steuern (EBT) lag bei 104 Millionen €, ein Minus von 10,1%, bereinigt um Einmaleffekte ein Minus von 6,6%. Allerdings wurde 2011 mit 115,7 Millionen € ein Rekordergebnis eingefahren, folglich ein Absinken zu erwarten gewesen.
Der Konzernüberschuss (d.h. nach Steuern) betrug 72,3 Millionen € (ein Minus von 10,1%), das Ergebnis je Aktie 1,50€ (ein Minus von 14 Cent bzw. 8,5% gegenüber den 1,64€ im Vorjahreszeitraum).
Die Eigenkapitalquote liegt mit 25,2% über dem Branchendurchschnitt.

5. Chancen, Risiken, Ausblick
Der Konzernvorstand geht von weiter steigenden Umsätzen aus. Vorstandsvorsitzender Erich Sixt, Nachfahre des Firmengründers, rechnet 2013 mit einem leichten Rückgang von Umsatz und Gewinn und danach bis 2016 mit einem Umsatzwachstum von rund 8% p.a. auf über 2 Milliarden € und einem Gewinnwachstum (EBT) um 12% p.a. auf rund 200 Millionen €. [2]
Allerdings unterliegt gerade der Geschäftsbereich Vermietung, der als Umsatztreiber dienen soll, einem starken Verdrängungswettbewerb. Positiv wirkt hingegen die Zunahme der weltweiten Touristenzahlen: 2012 übertraf die weltweite Zahl internationaler Touristen laut Welt-Tourismus-Organisation der UN (UNWTO) erstmals die Marke von einer Milliarde, die Zahl der Touristen mit Ziel West- und Osteuropa wuchs um immerhin 6%. Im Jahr 2013 soll die Zahl in Europa um 2 bis 3 Prozent steigen. [3]
Daneben lockt Sixt mit neuen Angeboten. Das neue Tochterunternehmen MyDrive bietet einen Fahrservice, der preislich zwischen Taxis und Limousinenanbietern liegt und sich speziell an Geschäftsleute wendet. [4] Laut dem Gründer und Geschäftsführer Oliver Mickler ist die Nachfrage bereits „immens“ und die Geschäftskunden „begeistert“; er erwartet in den nächsten 5 Jahren ein jährliches Wachstum im hohen zweistelligen Prozentbereich. [5]
Daneben wird Sixt ab Mai auch Motorräder vermieten, wenn auch bisher nur der Marke BMW in 8 Modellen in Berlin, Hamburg, München, Bonn und im Rhein-Main-Gebiet. [6]

6. Kennzahlen und Dividende
Momentan ist die Sixt-Stammaktie, die im SDAX vertreten ist, bei einem Kurs von 15,77 € sowie einem KGV von 9,4 und einer Dividendenrendite von 5% eher günstig bewertet. [7] In der Dividendenrendite ist jedoch noch nicht die Zusatzrendite berücksichtigt, die Vorstandschef Erich Sixt anlässlich des 100-jährigen Firmenjubiläums ausschütten möchte. Kann er die Aktionäre von seinem Vorschlag einer Dividende in Höhe von 1,02€ je Vorzugs- und 1,00€ je Stammaktie überzeugen (was angesichts seines Anteils von 56,8% aller Stammaktien wahrscheinlich ist), würde die Dividendenrendite bei 6,3 % liegen. [2]

7. Charttechnik
Da ich mich mit Charttechnik nicht auskenne, soll hier Charttechniker André Rain zu Wort kommen. Seiner Meinung nach stehen Kaufsignale oberhalb von 17€ mit Kurszielen bei 19€ und 21€. Ab 14,60€ sieht er Verkaufssignale. [8]

8. Fazit
Nach dem letztjährigen Rekordgewinn war ein sinkender Gewinn wahrscheinlich und ist kein Alarmsignal. Die weitere Entwicklung wird wohl, wie bei vielen anderen Unternehmen, vor allem von der Eurokrise bestimmt. Diese beruhigt sich zwar seit einiger Zeit, ist jedoch nicht gelöst und könnte bspw. dank Zypern wieder aufflammen, auch wenn das Schlimmste wohl vorbei ist. Die wachsenden Touristenzahlen sind mit Vorsicht zu geniessen, da nicht jeder Tourist auch unbedingt genug Geld für ein Auto hat. Die Aussagen des Vorstands erscheinen mir zwar hoch gegriffen, könnten jedoch dank der starken Expansion im Ausland erreicht werden, wenn die Marktanteile zu Lasten anderer Wettbewerber erzielt werden können. Auch wenn die Aussichten nicht blendend sind, würde ich sie doch zumindest nicht negativ sehen, und bei der günstigen Bewertung sind sicher noch Kursgewinne drin.
Ein weiteres Leckerli dürfte die Dividende von 1€ je Aktie sein, die nach der Hauptversammlung im Juni ausgezahlt wird.



Quellen:

[1] Wie der Finanzmarkt wirbt; 21.3.2013 (http://www.finanzmarktfoto.at/page/index/89#bild_3363)

[2] Egbert Prior: Erich Sixt zieht die Spendierhosen an; 20.3.2013
(http://www.wallstreet-online.de/nachricht/5116876-egbert-prior-erich-sixt-spendierhosen)

[3] World Tourism Organization UNWTO: Press Realease Nr. PR 13006; 28.1.2013 (http://media.unwto.org/en/press-release/2013-01-28/international-tourism-continue-robust-growth-2013)

[4] MyDriver Firmenwebsite (http://www.mydriver.de/)

[5] Sixt-Tochter mit neuem Angebot; 8.3.2013 (http://www.autogazette.de/sixt/taxi/unternehmen/limousinenservice-mydriver-erwartet-hohe-nachfrage-412268.html)

[6] Sixt vermietet jetzt auch Motorräder; 6.3.2013
(http://www.touristik-aktuell.de/nachrichten/rail-amp-road/news/datum/2013/03/06/sixt-vermietet-jetzt-auch-motorraeder/)

[7] comdirect Informer
(http://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/uebersicht.html?ID_NOTATION=164176)

[8] André Rain: Sixt – Kann sie wieder durchstarten?; 14.3.2013
(http://www.godmode-trader.de/nachricht/Sixt-Kann-sie-wieder-durchstarten,a3049833.html)

[9] Wenn nicht anders angegeben: Zwischenbericht September 2012
(http://ag.sixt.de/investor-relations/zwischenberichte/)
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.
Sixt StA Aktie
Kurs: 96,45€     -0,1% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
Saigo
Aktuell wird kein IPQ für Investor Saigo ermittelt.
Aktien-Portfolios von Saigo haben sich im
Ø 1% p.a. besser entwickelt als der DAX.



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
DAX Prognose-Rangliste

Mehr Infos