Analyse zur Aktie Heidelberger Druck.

Als interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 660 mal gelesen
Am 20.12.13
von LuckyLerlitz
zu Heidelberger Druck.

Land ind Sicht?

1. Allgemein

Die “Heidelberger Druckmaschinen AG“, meist auch Heidelberger Druck bezeichnet ist ein Präzisionsmaschinenbauunternehmen, spezialisiert auf Bogenoffset – Druckmaschinen, mit Hauptsitz in Heidelberg.
Im Heidelberger Zentrum befinden sich die Bereiche Forschung, Entwicklung, Service, Marketing und Vertrieb.
Die größte Produktionsstätte befindet sich in Wiesloch – Walldorf und ist mit ca. 5000 Mitarbeitern, die größte Druckmaschinenfabrik der Welt.
Weiter Produktionsstandorte sind in Amstetten (Gießerei), Brandenburg an der Havel (Fertigung und Montage v. Komponenten), Ludwigsburg (Falzmaschinen und Mailingsysteme), Kiel (Software für Integration aller Prozesse), Leipzig (Sammelhefter & Klebebinder) und weltweit in der Schweiz, Slowakei, Schweden, USA und China.

2. Unternehmenskennzahlen

Die Umsatzerlöse im abgelaufen Geschäftsjahr 2012 betrugen 2,73 Mrd. €.
Das operative Ergebnis (EBIT) war das letzte Geschäftsjahr und das laufende Geschäftsjahr 2013 sehr schlecht, 2012 erlange mein ein EBIT von – 139,8 Mio. €,
für das Geschäftsjahr 2013 wird das EBIT bei ca. - 36,8 Mio. € liegen.
Der letzte positive Jahresüberschuss, war im Jahr 2008 bei 141,8 Mio. Euro,
dass schlechteste Ergebnis war 2009 mit - 248,7 Mio. Euro, 2013 wird mit einen negativen Jahresüberschuss von – 109,9 Mio. Euro gerechnet.
Der Gewinn je Aktie betrug im Geschäftsjahr 2012 – 0,98 €, für 2013 rechnet man mit einen Gewinn pro Aktie von – 0,47 €.
Die letzte Dividendenausschüttung war im Jahre 2008, mit einer Dividende pro Papier von 0,95 € und ein Gesamtdividendenvolumen von 74,8 Mio. Euro.
Im Jahr 2008 ist der durchschnittliche Kurs von 6,25 €, bis auf 1,01 € im 4. Quartal 2012 gefallen.
Das KGV befindet sich jenseits von Gut und Böse im Minusbereich.

3. Geschäftjahr & News 2013

(Leider hinkt Heidelberger Druck mit den Quartalszahlen für das 3. Quartal...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. informunity übernimmt dafür keine Haftung.