Analyse zur Aktie Nordex

Als interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 160 mal gelesen
Am 04.08.18
von 000
zu Nordex

stehende Luft - Sonne - Hitze - 2018

Nordex ist "Strom aus Wind". Klar, das wissen wir... Doch verstehen wir das auch?
Nun lieber Leser ab der bildungsfernen 68'er Generation, der weder beim Latinum oder Graecum komplexe politische, gesellschaftliche + wissenschaftliche Themen vor dem Forum der Klasse mit dem Lehrer auf Latein oder Altgriechisch zu diskutieren lernte, der oft nicht einmal auf dem Gymnasium + Lyzeum Kochen, Werken, Handarbeit, Tanzen, Theater, Chor, Motortechnik, Metherstellung, Selbstmedikation... lernte, die Farbenlehre von Goehte höchstens streifte, der in der Mathematik nicht über Gleichungen mit einem Gleichheitszeichen hinauskam, der selten Unterricht bei Wanderungen im Freien oder mehreren Klassenfahrten pro Jahr erleben durfte und auch diverse Sportabzeichen, wie das im Klassenverband absolvierte Totenkopf Schwimmabzeichen nicht trainierte und der natürlich auch die Namen + Eigenschaften der vielen Winde in der Schule nicht lernte, vom Abrolhos+Afghanetz bis Zonda+Zyklon, dafür aber selten barfuß zu Schule ging und noch seltener einen Bindfaden als Gürtel in der Hose trug, bedenke zu "Strom aus Windkraft" folgendes: "Wind" entsteht aus der Rotation der Erde, was in den Nordseeanrainerstaaten feuchte Meeresluft ins Landesinnere bringt und so zum gemäßigten Klima führt. Weiter östlich beginnt schleichend das Kontinentalklima (heiße Sommer+kalte Winter).

Und da kommt jetzt Nordex ins Spiel, was die in der guten alten Zeit zur Schule Gegangenen wohl schon verstanden haben, denn Windräder sind nichts anderes, als riesige Maschinen, die die regelmäßige Bewegung der Luft, also den Wind, in Strom wandeln. Punkt, Aus, das wars. Der Wind ist weg, oder zumindest geschwächt. Die Luft wird langsamer+steht fast, erwärmt sich, die Sommer werden heißer + die Winter kälter, das Kontinentalklima ist da. Gut, es ist natürlich noch komplexer, weil z.B. die Rotationsgeschwindigkeit der Erde dabei ebenfalls sinkt, damit der Abstand des Mondes zur Erde...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.