Analyse zur Aktie Deutsche Bank

Als interessant bewertet
30 Bewertungen ∙ 560 mal gelesen
Am 10.03.10
von Depotmaximierer
zu Deutsche Bank

Josef wird's richten. Und wer bei einem KGV von 6 nicht zuschlägt, der hat selbst Schuld

Als die Deutsche Bank vor ein paar Wochen unter 45 notierte, war sie zwar noch attraktiver, aber bis 60 und mittelfristig bis 70 bleibt sie ein Kauf.

Im Gegensatz zu den englischen Banken ist die DB ziemlich unbeschadet durch die Krise gekommen. Und von der Commerzbank wollen wir mal gar nicht reden, die wird noch schwer an der Dresdner Bank über die nächsten Jahre kauen.

Auch wenn er in den Medien oft angefeindet wird. Josef Ackermann ist und bleibt einer der fähigsten Manager in Deutschland. Und er wird sich die Chance sicher nicht entgehen lassen, aus der Krise Kapital zu schlagen und sein Haus noch besser aufzustellen.

Auch wenn man bei Banken vor Überraschungen nie gefeit ist. Das solideste Papier ist und bleibt die DB. Also: Strong Buy
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.