Analyse zur Aktie Allianz

Als sehr interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 1960 mal gelesen
Am 12.04.18
von armericanoo
zu Allianz

Allianz-Aktie: Da geht noch was!

Firmen-Kurzportät:

Die Allianz SE ist nicht nur in Deutschland, sondern inzwischen auch weltweit der größte Versicherungs-Konzern. Allein in Deutschland haben 20 Mio. Kunden eine oder mehrere Versicherungen beim Münchener Konzern. Weltweit steigt diese Zahl auf rund 77 Mio. Kunden. 1890 in München vom Vorstand der Münchener Rückversicherung gegründet, ist die Allianz SE mittlerweile eines der bekanntesten Unternehmen Deutschlands. Dabei überstand sie direkt in ihrer Anfangsphase hohe Belastungen durch das Erdbeben in San Francisco 1906 und den Untergang der Titanic 1912. Durch Fusionen und Übernahmen baute die Allianz nach dem Krieg ihre Stellung weiter aus und wurde so zum größten Versicherungsanbieter Deutschlands. Überdies ist die Allianz AG seit der Gründung 1988 im DAX-30 vertreten.


2017 war kein leichtes Jahr aus Sicht der Versicherungsbranche. Gleich mehrere große Naturkatastrophen dominierten vor allem die zweite Jahreshälfte. Besonders die verheerende "Hurrikan-Saison", die mit den Wirbelstürmen „Irma“, „Harvey“ und „Maria“ die Karibik und Teile der USA verwüstete, schlug sich verheerend in deren Bilanzen nieder. Hinzu kamen die Waldbrände in Kalifornien zum Jahresende. Und obwohl es mit Blick auf die Naturkatastrophen eines der teuersten Jahre der jüngeren Geschichte darstellt, so fällt die Bilanz für 2017 zumindest bei der Allianz dennoch positiv aus. Mit 11,1 Milliarden Euro bewegt sich das Ergebnis immerhin auf Vorjahresniveau und kann sich damit stärker behaupten als von den meisten Experten zuvor erwartet wurde.

Erneut stellte Deutschlands größter Versicherungskonzern damit die Prognosen der Märkte in den Schatten. Das ist vor allem deswegen bemerkenswert, weil die gesamte Branche unter den seit Jahren anhaltend niedrigen Zinsen leidet, sorgten doch gerade die "Zinsgeschäfte" früher für satte Einnahmen, doch seit der Finanzkrise ist dies alles "Schnee von Gestern". Nach...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.