Analyse zur Aktie Nordex

Als sehr interessant bewertet
30 Bewertungen ∙ 1940 mal gelesen
Am 23.06.11
von Tatzi
zu Nordex

Fusionen bzw. Übernahmen bei Windkraftanlagen-Herstellern wünschenswert

--- Entwicklung der Aktienkurse ---
Die 3-Monats-Kursentwicklung von den Windkraftanlage-Herstellern Nordex und Vestas kann man mit einem Wort treffend beschreiben: ERNÜCHERND!
Nordex . 3-Monate: . . -28% . . 12-Monate: . . -33%
Vestas . . 3-Monate: . . -47% . . 12-Monate: . . -63%
Zwar gab es nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima kurzzeitig einen Kurssprung, dieser hat sich aber nunmehr bereits nivilliert. (Quelle: Informunity)

--- Geschäftsentwicklung Umsatz & Gewinn ---
Fundamental betrachtet hat dies durchaus seine Berechtigung: Zwar verzeichen beide Unternehmen stabile bzw. sogar leicht wachsende Umsätze, aber die Gewinnsituation ist unzufriedenstellen: Nordex erreicht bei 1 Mrd. € Umsatz gerademal 19Mio Gewinn, Vestas bei 7,2 Mrd. magere 153 Mio Euro Gewinn nach Steuern. Obwohl beide Unternehmen binnen 5 Jahren die Umsätze in etwa verdoppelt haben, verzeichnet man einen Gewinneinbruch zum Rekord von 60 - 80%. Analog entwickelten sich die langfristigen Aktienkurse, die im Langfristbild sogar noch stärker rückläufig sind… (Quelle: Informunity)

--- Rahmenfaktoren ---
Würde es sich bei der Windkraft um einen Wirtschaftsbereich handeln, der seine Hochphase bereits hinter sich hat (wie etwa Mainstream-Handys, PCs, Dotcom-Branche, etc.), wäre dies keinen Kommentar wert. Der Hunger nach Energie in den Industrienationen (v.a. BRIC Staaten) und die Verknappung fossiler Energieträger sowie die Neubewertung der Kernenergie und die Wirtschaftlichkeit anderer regenerativer Energieformen (nicht Wind) lassen diesen Schluss aber nicht zu. Die Ursachen für den Kursverfall und den schleppenden Ausblick sind also in anderen Bereichen zu suchen.

--- Wettbewerbsituation ---
Betrachtet man den Markt für Windkraftanlagen-Hersteller, dann zeichnet sich ein schon fast polypolistisches Bild, d.h. dass viele Anbeiter auf dem Markt tätig sind. Vestas ist mit gerade mal 12,5% Marktführer (Quelle:...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.