Kommentar zur Aktie Sixt StA

Als sehr interessant bewertet
110 mal gelesen
Am 01.05.20
von Mindsetchampion
zu Sixt StA

"Wieso haben die noch nie Verluste gemacht?" - Aktienanalyse

Hallo liebe Börsenfreunde, heute soll es um die SIXT-Aktie gehen.

Ich finde es sehr wichtig, ein Unternehmen grundlegend zu kennen und zu verstehen, bevor man in dieses investiert. Daher möchte ich wie immer zuerst ein paar allgemeine Informationen rund um SIXT liefern.

Das Unternehmen wurde im Jahre 1912 von Martin Sixt in München gegründet und hieß damals noch "Martin Sixt Autofahrten". Martin Sixt verfügte zu diesem Zeitpunkt über drei Automobile. Laut seinen Aussagen war sein Unternehmen die erste Autovermietung in Bayern.
Interessant ist, dass die damalige Zielgruppe klar die Oberschicht, genauer die ausländische Oberschicht war. So zählten zu dem Fuhrpark zwei Daimler-Fahrzeuge und ein Deutz Landaulet de Luxe.

1919 kaufte Martin Sixt dann ein Gebäude in der Seitzstraße Münchens, die auch heute noch eine SIXT-Filiale beherbergt. Die Flotte vergrößerte sich langsam auf sieben Fahrzeuge, das Geschäft lief nicht schlecht.

Bis sie - inmitten des ersten Weltkrieges - konfisziert und inklusive aller Fahrer dem Deutschen Heer unterstellt wurde.

Tapfer baute Martin Sixt das Unternehmen nach Ende des Krieges wieder auf und übertrug es schließlich 1927 seinem Neffen Hans Sixt. Dieser beschränkte die zukünftige Fahrzeug-Flotte auf ausschließlich Mercedes-Fahrzeuge, da es mehrfache Probleme mit ausländischen Ersatzteilen gegeben hatte.
Der gesamte Fuhrpark wurde bei Ausbruch des zweiten Weltkrieges zum zweiten Mal requiriert.
Nach dem Krieg wurde das Unternehmen erneut wieder aufgebaut und kam umso stärker zurück. 1948 eröffnete in München das Taxigeschäft mit den ersten Funktaxis Europas.

Das Geschäftsmodell, das wir heute kennen, entstand 1951 mit Gründung der Autovermietung "Auto Sixt".
Langsam aber sicher wuchs das Unternehmen, eröffnete neue Filialen und bot neue Leasing-Fahrzeuge an.
Der aktuelle Vorstandsvorsitzende Erich Sixt übernahm das Unternehmen bereits 1969 und ist somit seit unglaublichen 51 Jahren aktives Mitglied der obersten Ränge.
An die Börse ging es dann 1986 mit der Umbenennung zu "Sixt AG".
Die heutige Sixt Leasing GmbH wurde 1988 als Tochterunternehmen gegründet. Der Umsatz stieg von 19 Millionen D-Mark im Jahre 1981 auf sage und schreibe 149 Millionen D-Mark im Jahre 1988.
Seitdem wird international expandiert. So wurden in den Folgejahren mehrere Unternehmen gegründet, mehrere Projekte gestartet, manche davon erfolgreich, manche erfolglos.

Aus den anfänglichen drei Fahrzeugen sind bis zum heutigen Tag etwa 270.000 geworden, aus den wenigen Mitarbeiter bzw. der "One-Man-Show" 7.500.
Mit einer gesamten Marktkapitalisierung von 2,1 Milliarden # ist das Unternehmen nun auch in der Börse nicht mehr zu vernachlässigen. Mit "gesamte Marktkapitalisierung" meine ich die Summe beider SIXT-Aktien, sprich der Stamm- und der Vorzugsaktie. Aus den 2,93 Milliarden Euro, die das Unternehmen 2019 an Umsatz erwirtschaftete, konnten 430 Millionen Euro Gewinn gemacht werden.
An dieser Stelle ein kleiner Fakt: das Unternehmen hatte in seiner gesamten Laufbahn (abgesehen von den beiden Kriegseinflüssen) noch kein einziges Mal Verluste zu beklagen!

Nun aber zu den genauen Kennzahlen der Aktie und des Unternehmens in EUR:

Sixt: Aktie und Unternehmenskennzahlen:
Chart........................2013...........2014............2015...........2016.............2017............2018..........2019

Ergebnis je Aktie .....1,97.............2,29.............2,40............3,01...............4,09.............9,08............4,99

Dividende je Aktie....0,65.............1,20..............0,90...........1,65................1,95............2,15............0,05

Umsatz je Aktie.......34,64...........37,37..........45,35..........50,98.............55,44...........62,41........70,44

KGV .........................11,89...........14,15..........19,66...........16,93.............18,22...........7,62.........17,96

Dividendenrendite(%)..2,78.........3,70............1,91.............3,24................2,62............3,11............0,06

Eigenkapitalquote(%)..28,45.......26,28............26,07.........23,95.............23,47..........25,22........22,94

Fremdkapitalquote(%)..71,54......73,72...........71,10..........73,25.............73,89..........72,37.......74,97

Umsatzerlöse..........1.664,57.....1.796,16.....2.179,26.....2.412,7........2.602,73....2.929,53....3.306,5

Umsatzveränderung(%)..4,32.......7,91............21,33..........10,71.............7,88..........12,56.........12,87

Operatives Ergebnis.....127,83.....185,66.........212,47.......255,03..........356,87.......314,77.....300,48


Sixt: Bilanz (in Mio. EUR)

Chart.............................2013..........2014............2015...........2016...........2017..........2018..........2019

Gesamtverbindlichkeiten....1.698......2.080......2.605..........2.956..........3.334.........3.778........4.769

Langzeit Gesamtverbindlichk. pro Aktie....18,93.....24,13.....19,64....29,85....37,27....50,16.....60,26

Eigenkapital.................676.............742..............1.059.........1.080..........1.178.........1.442........1.592



Nun zu den einzelnen Business-Segmenten des Unternehmens:


1. Wie man sich unschwer denken kann, stammt der Umsatz von SIXT primär aus dem Segment der Vermietung von Kraftfahrzeugen, also normalen PKWs, größeren Transportern oder sogar LKWs. Hierbei finden 50 % aller Vermietungen in Deutschland statt, 50 % im Ausland. Gut zu wissen ist an dieser Stelle, dass das Unternehmen auf dem deutschen Markt zwar nicht mehr allzu stark wächst, in den ausländischen Märkten aber noch sehr viel Wachstumspotenzial hat und auch nutzt. SIXT fokussiert sich hierbei hauptsächlich auf den Premium-Markt, sprich auf Fahrzeuge von Markenanbietern. Weiterhin ist der Erfolg SIXTs außergewöhnlichem Marketing zuzuschreiben. Ich weiß selbst nicht ganz, an welcher Stelle sie mich bekommen haben, aber bei Carleasing kommt mir stets als erstes SIXT in den Kopf. Es ist zusätzlich erwähnenswert, dass SIXT alle IT-Prozesse voll und ganz unter dem eigenen Dach lässt. Wie Erich Sixt schon treffend sagte, finden täglich Milliarden Prozesse gleichzeitig statt, da wird die IT im Unternehmen zur überlebenswichtigen Maßnahme. Ein wichtiger Vorteil hiervon ist, dass SIXT langsam seine Kosten in diesem Bereich senken kann, da sich dank stabiler IT-Strukturen sämtliche Prozesse automatisieren lassen. So zum Beispiel das einfache, digitalisierte und automatisierte Abholen und Mieten eine Autos, dank Telematik-System.

2. Das zweite Segment ist das Car-Sharing. Dieses trägt wie die folgenden Segmente auch nicht allzu viel zum Umsatz bei. Den ehemaligen CEO von DriveNow - Nico Gabriel - konnte SIXT nach Verkauf des Unternehmens wieder zurückgewinnen. Er ist nun in diesem Segment tätig und kann mit all seiner Erfahrung gut etwas bei tun.

3.
An dritter Stelle ist der sogenannte "MyDriver-Service". Hierbei geht es darum, sich ein Auto mitsamt Chauffeur zu mieten, der einen dann von A nach B bringt. Es können einfachere Autos aber auch größere Limousinen gemietet werden.

4.
Das letzte Segment macht der geheime "SIXT X" Sektor aus. Dieser wird unter anderem auch von Nico Gabriel geleitet und soll in den nächsten Jahren 100 Millionen Euro an Investitionen erhalten. Es geht hier womöglich um weitere Applikationen, Automationen oder Algorythmen, die die User Experience weiter erleichtern sollen.



Abschließend ein kurzer EBIT Vergleich zwischen SIXT und ein paar weiteren Konkurrenten.
EBIT:..........SIXT.............Avis..............Hertz..............Europcar
..................19,5 %..........8,8 %...............8 %..................4,4 %

SIXT ist also ganz klar Marktführer in diesem Bereich.



Als letztes jetzt die Bewertung der Aktie:


* Der Umsatz ist in den letzten fünf Jahren um 12 % gewachsen.

* Die Dividende ist in den letzten fünf Jahren um 26 % gewachsen.

* Die EPS sprich der Gewinn pro Aktie sind in den letzten fünf Jahren um 35 % gewachsen.

Beachtet hierbei, dass diese Zahlen teilweise mit dem Verkauf von Tochterunternehmen zusammenhängen und nicht zwangsläufig repräsentativ für einen längeren Zeitraum ist.


Der Piotroski F-Score des Unternehmens befindet sich mit fünf von neun möglichen Punkten im soliden Mittelfeld. Dieser Score basiert auf einer wissenschaftlichen Aktienanalyse, ist also keine unseriöse Aussage eines Börsengurus, und misst die finanzielle Unternehmensqualität. Er bewertet in neun Unterpunkten bzw. in den drei Hauptbreichen

*Profitabilität
*Leverage/ Liquidität/ Finanzierung
*Operativer Effizienz


Der AlleAktienQualitätsScore bewertet sogar mit neun von zehn möglichen Punkten.


Weiterhin positiv zu bewerten ist das Management des Unternehmens. Erich Sixt verfolgt eine - meiner Meinung nach - sehr sinnvolle Führungsphilosophie und hat gute Grundwerte. SIXT wird allgemein nicht von langweiligen 0815 Führungskräften geleitet.

In naher Zukunft bestehen für das Unternehmen sichere Wachstumschancen, wie das in ferner Zukunft aussieht, beschreibe ich weiter unten.

Nun ein Haken der Geschichte: SIXT ist natürlich relativ konjunkturabhängig. Wie man sich denken kann, trifft eine Wirtschaftsrezession das Unternehmen ziemlich hart. Die Filialen befinden sich öfters an Flughäfen oder Bahnhöfen. Weniger Reisende haben also auch weniger Buchungen also weniger Umsatz zur Folge. Dies lässt sich unter anderem an der aktuellen Situation rund um die Covid-19-Pandemie sehen. Zum Glück hat SIXT hier von Anfang an schnell reagiert und Dividenden gestrichen, um Schlimmeres zu vermeiden. Zu stärkeren Kurseinbrüchen kam es so oder so.

Ein weiterer "negativer" Punkt zu dem Unternehmen bzw. der Geschäftsidee ist der Wandel der Mobilitätsbranche. Klar, aktuell ist SIXT Marktführer, aber ich persönlich denke wohl kaum, dass die Menschen sich in Zukunft noch bevorzugt mit einem Auto fortbewegen wollen und werden. Es werden so oder so weitere zukunftsweisende Arten der Fortbewegung hinzukommen, was einerseits eine Chance für SIXT darstellt andererseits aber auch eine Gefahr, sofern getätigte Investitionen nicht ihren Zweck erfüllen oder die Konkurrenz überwiegt.



Abschließend kann ich meine Meinung wie folgt zusammenfassen.
Die SIXT Aktie ist aktuell aus genannten Gründen sehr günstig zu haben. Sie wird sich aber in den nächsten Monaten wohl auch erst einmal erholen müssen. Wer also langfristig investiert, kann hier die Aktie eines soliden und wachstumsorientierten Unternehmens sehr billig kaufen. Für kurzfristige Anleger ist sie meiner Meinung nach eher nicht geeignet.


~ Bitte beachtet, dass dieser Kommentar lediglich auf meiner Meinung, bzw. den Quellen basiert und keine Art der Kauf- oder Verkaufsmotivation darstellen soll. Es geht um zusätzliche Informationen, rund um das Unternehmen SIXT und seine Aktie(n)
und soll dazu dienen, diese als Anleger besser bewerten zu können.

~ Sollte ich an irgendeiner Stelle einen Fehler begangen haben, berichtigt mich bitte. Für die Richtigkeit der angegebenen Daten kann ich natürlich nicht garantieren.

Einen schönen Tag und hohen Gewinn wünsche ich...
Anmerkungen
armericanoo am 05.05.20 16:11 Uhr
...siehe "Varta" - BERICHT!
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.
Sixt StA Aktie
Kurs: 73,70€     -2,4% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
Mindsetchampion
Investor
Rangliste
1587. Rang
Investor
Performance
IPQ 118
Portfolios von Mindsetchampion haben sich im
Ø 9% p.a. besser entwickelt als der DAX.



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
DAX Prognose-Rangliste

Mehr Infos