Kommentar vom 14.07.11
AktieConergy
InvestorGrafenstein
Bewertung:
Mehr als 60 Bewertungen
hervorragend8%
sehr interessant59%
interessant26%
mittelmäßig2%
uninteressant5%
Bisher 1.489 mal gelesen
Conergy nach Kapitalerhöhung in der Hand von Hedgefondmanagern +++ Warum gab es den Kurssprung? +++ Nach Kursrückgang kaufen?
Im Laufe dieser Woche werden rund 61% der Conergy-Aktien durch verschiedene Hedgefonds übernommen.

Die Gruppe um York Capital, an der auch Barclays und die deutsche Bank beteiligt sind, hat diese Teilübernahme schon länger geplant:

Bereits im letzten Jahr hatte sie Kredite des Solarunternehmens anderen Banken abgekauft, die diese aus Angst vor einer Pleite Conergys mit deutlichen Abschlägen verkauft hatten.

Infolge der Kapitalerhöhung wurden die Aktien im Verhältnis 1 : 8 zusammengelegt, die Anzahl der Aktien wurde also von etwa 400 auf 50 Millionen reduziert.
Um neues Geld einzusammeln, wurde die Anzahl dann auf 240 Millionen heraufgesetzt, durch die neuen 190 Millionen Aktien erhoffte sich das Unternehmen genug Geld zu bekommen, um die Schulden teilweise zu begleichen.

Allerdings wurden nur 7% der neuen Aktien von Anlegern gekauft, der Großteil der Anleger ist also nicht mit der Kapitalerhöhung mitgegangen.

Das Hedgefond-Konsortium wird nun durch einen sogenannten Debt-Equity-Swap, das Unternehmen entschulden: Die Verbindlichkeiten von Conergy tauschen sie nun gegen neue Aktien aus, somit werden die Hedgefond-Manager 61% des Unternehmens besitzen; die Schulden der COnergy AG werden dadurch auf rund 135 Millionen € sinken

Was die Investoren planen ist derzeit nicht bekannt, es wird aber vermutet, dass sie schon bald in die Firmenpolitik eingreifen werden.

Nach Informationen der Financial Times Deutschland werden sie bei der nächsten Hauptversammlung am 26. August den kompletten Aufsichtsrat mit eigenen Leuten besetzen.[1]


Warum gab es den Kurssprung?


Am Dienstag endete die Bezugsfrist für die neuen Aktien. Da die neuen Aktien zu 1,05€ bezogen wurden und die Kurse über dem Bezugspreis lagen, haben viele Anleger Conergy-Aktien (leer-)verkauft und über ihre Bezugsrechte günstiger wiederbekommen.

Durch das Ende der Bezugsfrist endete der Verkaufsdruck, weshalb die stark anstieg. Da die Conergy-Aktien zusätzlich deutlich überverkauft waren, erreichte der Rebound sogar Werte über 1,70€ (+ über 50%).


Nach dem momentanen Kurssturz Conergy-Aktien kaufen?


Ich persönlich rate dazu ab, jetzt in Conergy-Aktien einzusteigen; in der Vergangenheit fiel die Aktie nach den Kurssprüngen immer unter das Vorniveau.
Der Kurssprung sollte also als kurzfristiges Pullback und nicht als langfristige Erholung betrachtet werden.

Auch Mittelfristig empfehle ich nur Spekulaten ein Investment, da Conergy 1. immer noch Schulden hat und 2. ich nicht denke, dass die Hedgefond-Manager langfristig positiv in die Unternehmenspolitik eingreifen werden.

Spekulaten sollten hingegen investieren, da die Hedgefond-Manager auf Profit aus sind, entweder sie splitten und verkaufendas Unternehmen oder versuchen kurzfristig den Kurs hochzutreiben, wer mit geringer Wahrscheinlichkeit viel verdienen will, sollte also invesiteren.


Viel Spaß bei informunity

wünscht euch euer Grafenstein


[1]http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/:umwaelzung-hedge-fonds-greifen-bei-conergy-durch/60078458.html#utm_source=rss2&utm_medium=rss_feed&utm_campaign=/unternehmen
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.   



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
Pro-Portfolio Investor-Rangliste

Mehr Infos
Conergy Aktie
Kurs: 0,34€     0,0% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
Grafenstein
Investor
Rangliste
1198. Rang
Investor
Performance
IPQ 128
Aktien-Portfolios von Grafenstein haben sich im
Ø 1% p.a. besser entwickelt als der DAX.