Analyse zur Aktie Solarworld

Als interessant bewertet
40 Bewertungen ∙ 650 mal gelesen
Am 17.01.12
von Dennis-P
zu Solarworld

Solarworld - Stufenweiser Zusammenbruch

Zum Unternehmen: Solarworld ist ein vollintegrierter Solarmodulhersteller. Er produziert Wafer für sich, aber auch für Kunden.

Begriffsklärung "Wafer" : Als Wafer werden in der Mikroelektronik, Photovoltaik und Mikrosystemtechnik kreisrunde oder quadratische, etwa ein Millimeter dicke Scheiben bezeichnet. Sie werden aus ein- oder polykristallinen (Halbleiter-)Rohlingen, sogenannten Ingots, hergestellt. Aus den Wafern werden in mehreren nachfolgenden Bearbeitungsschritten Solarzellen und hieraus wiederum Solarmodule hergestellt.


Geschäftsbereich 1) Die Waferproduktion- und Vermarktung.
Geschäftsbereich 2) Die Fertigung und der Verkauf von Modulen aus eigens hergestellten Wafern.


Warum beide Geschäftsbereiche stufenweise zusammenbrechen werden:

Geschäftsbereich 1)

Experten zufolge - Solarworld weist die Zahlen nicht getrennt aus - steuerte der Wafer-Bereich (Geschäftsbereich 1) in der Vergangenheit oft das Gros der Konzerngewinne bei. Durch clever verhandelte Verträge 2006 und 2007, als es noch einen Mangel an Silizium, Ingots und daraus geschnittenen Wafern gab, sicherte sich Solarworld gut planbare Zuflüsse. Zellenhersteller waren bereit, alles dafür zu tun, um an die gefragten Siliziumscheiben zu kommen. So ließen sich zum Beispiel Sunways, Canadian Solar und Ensol dazu verleiten, auch die nächsten zehn bis zwölf Jahre zu festgelegten Preisen Wafer von Solarworld zu beziehen (Vertragsende 2019). Dieser clevere Schachzug Seitens Solarworld, sorgte für eine gewisse Resistenz gegen die um bis zu 70 Prozent einbrechenden Waferpreise im letzten Jahr. Das Problem ist nun aber aktuell, dass branchenweit alle Abnehmer seit Monaten Vertragsanpassungen - insbesondere Preisreduzierungen und Laufzeitverkürzungen - fordern und Solarworld diese Forderungen aus folgendem Grund nicht ignorieren kann: Aufgrund der anhaltenden Schwächephase der Solarindustrie plagen den meisten der...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.