Analyse zur Aktie Solarworld

Als interessant bewertet
30 Bewertungen ∙ 1000 mal gelesen
Am 20.06.13
von quechilero
zu Solarworld

Kursziel einstellig

Aber Vorsicht: ich spreche nicht von Euro- sondern von Centbeträgen.
Heute überschlagen sich die Analysten (endlich?) mit negativen Prognosen. Von 10-20ct ist die Rede (aktueller Kurs: 61ct), vom sinkenden Schiff und weiteren 80% Verlust. Viele von euch beeindruckt das nicht, denn immer noch sind die Hälfte in dieser Aktie long investiert. Immense Verluste wurden (zum Glück nur virtuell) eingefahren - dabei <grosskotz> hatte ich euch doch mehrfach gewarnt </grosskotz>. Es kommt jetzt nur das, was kommen muss, und es ist noch nicht zuende.
Was genau ist es, was diese Aktie einmal mehr im Quadrat springen lässt? Am Montag sah doch alles noch so gut aus und die 1€-Marke wurde anvisiert? Es gab doch die Meldung, das Unternehmen würde vom Gründer Asbeck mit der Hilfe von Katar gerettet?
Tatsache ist, dass es für das Unternehmen tatsächlich besser aussieht als noch von ein paar Wochen. Asbeck hat es mal wieder geschafft: zwar muss auch er einen zweistelligen Millionenbetrag zuschießen (kann nicht so schlimm sein, sein neues Schloss behält er), gleichzeitig werden aber die Schulden reduziert und Katar schießt neues Kapital nach. Das könnte das Unternehmen vom Untergang bewahren und eine Restrukturierung ermöglichen. Das bewirkte auch den deutliche Kurssprung am Montag.
Dann aber begannen die Leute doch mal das Kleingedruckte zu lesen. Und in dem steht halt eindeutig, dass die Aktionäre praktisch 99% (!!) ihrer Beteiligung an Solarworld verlieren. Nur Asbeck ist dank seiner neuen Millionen fast unverändert dabei. Es gibt also einen Kapitalschnitt - und was für einen! Fast der geamte Unternehmensbestand geht an die Gläubiger der Wandelanleihen, die trotzdem noch kräftig bluten müssen. Schulden bleiben trotzdem noch genügend übrig.
Danach wird die AKtie vielleicht wieder über einem Euro stehen, nur, wo sind dann alle Aktien geblieben? Fast alle weg. Kennt man ja von der Commerzbank - sie ist kein Pennystock geworden, aber nur durch...
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.