Kommentar vom 27.01.13
AktieApple
InvestorHeidebimbam
Bewertung:
Mehr als 100 Bewertungen
hervorragend33%
sehr interessant49%
interessant12%
mittelmäßig3%
uninteressant4%
Bisher 2.032 mal gelesen
Jetzt investieren?

Einführung:
Der Kalifornische Elektronikkonzern Apple hat in der vergangenen Woche infolge der Veröffentlichung der Quartalsdaten knapp 12% an Wert verloren - der aktuelle Kurs beträgt rund 330€, Mitte September hatte er noch rund 530€ betragen. Der einstige Börsenliebling hat seit seinem Rekordhoch im September 2012 rund 220 Milliarden Euro Börsenwert verloren – um die Größe dieser summe zu verdeutlichen: das ist mehr als Siemens und SAP an der Börse zusammen wert sind. Doch wie kann es sein, dass ein Milliardenkonzern, der Rekordgewinne verbucht in weniger als einem halben Jahr rund 35% seines Börsenwertes verliert?

Gliederung:
0. Einführung
1. Allgemeines
2. Die Produkte
3. Die Konkurrenz
4. Analyse des Quartalsberichts
5. Das sagen die Zahlen
6. Zusammenfassung
7. Fazit
8. Quellen




Allgemeines:
Apple ist Hersteller von High-End Elektroprodukten, u.a. dem Ipod, Ipad, Iphone, Macbook pro... und ist damit weltweit erfolgreich: Es verzeichnete im Jahr 2012 einen Umsatz von rund $165mrd, Tendenz steigend, doch was bringt die Aktie des Elektroriesen denn ins Wanken? Das größte Problem war, dass die Analysten unmögliches erwarteten: Im Kurs von 550€ waren die Erwartungen impliziert, dass der Konzern das Wachstum weiterhin steigern könnte, doch eigentlich war absehbar, dass das Wachstum irgendwann ins Stocken gerät. So war der Kurs von 550€ zwar deutlich übertrieben, doch nun geht die Übertreibung deutlich in die andere Richtung: Die Aktie ist zu niedrig bewertet.


Die Produkte
Mit dem Ipad Mini wollte Apple eigentlich auf die Mini-Tablets der Konkurrenz reagieren die nicht zuletzt wegen ihrem recht erschwinglichen Preis so beliebt sind, doch der ist bei Apple ziemlich hoch angesetzt: 329€ kostet das günstigste, das sind 40- 50% mehr als bei vergleichbaren Androidgeräten, die meist sogar besser sind, was spekulativ vor Allem auf höhere Produktionskosten zurückzuführen sei, und auch die anderen Apple Produkte weisen keine speziellen Verbesserungen auf, zwar sind sie dünner, schneller und bessere Kamera, aber um es klar auszudrücken fehlt die Innovation, die die Apple Produkten so besonders, unverzichtbar, eben zu etwas besonderem machten. Am allerbesten sieht man das am Iphone5, dass, obwohl es mehr als ein ¾ später vorgestellt wurde, gerade mal mit dem Samsung Galaxy SIII mithalten kann. Und jetzt kommt es: bald soll schon das Galaxy SIIII vorgestellt werden, dass dann wohl weitaus besser als das aktuelle Iphone. Und nächste Woche, am 31.1. wird sich zeigen, ob sich noch ein neuer Konkurrent auftun wird: Research In Motion.

Und dabei wären wir schon beim nächsten Punkt:

Die Konkurrenz:
Und die ist riesig und wird auch immer größer. Hatte noch vor wenigen Jahren Apple das klare Monopol auf dem Smartphonemarkt, so wird es inzwischen immer enger:
Samsung,HTC, Sony, Huewei, seit Kurzem auch noch Nokia, und sehr bald vielleicht auch noch Research In Motion sind ernsthafte Konkurrenten, und auch Sharp und viele andere Elektronikhersteller versuchen, möglichst auch noch ein Stück vom Kuchen abzubekommen. Und auch der Macbook hat inzwischen ernstzunehmende Konkurrenz, z.B. die Ultrabooks. Apples einziges Produkt ohne ernsthaft vergleichbare Konkurrenz ist der Ipod Touch, doch auch hier wird die Konkurrenz bestimmt bald zuschlagen.

Analyse des Quartalsberichts:
Trotz Allem ist der Quartalsbericht positiv einzuordnen:
Mit einem verkauf von 47,8 Millionen verkauften Iphones im vergangenen Quartal hat sich die Zahl um ca.25% gesteigert (Im Jahr zuvor waren lediglich 37), auch die zahl der verkauften Ipads stieg um ca. 40% steigern können. Die Zahlen der verkauften Macs und Ipods hingegen gingen etwas zurück. Der durchschnittlich Umsatz pro Woche ist von ca. 3,3 Milliarden US-Dollar im Vorjahresquartal auf 4,2 Milliarden US-Dollar angestiegen, das sind immerhin ganze 15% Wachstum. Die Analysten aber hatten wohl einiges mehr erwartet, nur wenige zeigen sich zufrieden, dabei hat Apple doch auch in Zeiten, wo die Konkurrenz größer denn je ist gerade auf dem Smartphonemarkt Stärke bewiesen, langfristig ist diese Kurskorrektur also eher gut und als Einstiegschance einzuordnen, auch wenn sie für Leute, die schon vorher investiert waren, ein Ärgernis darstellen.


Das sagen die Zahlen:

I. Fundamentalanalyse

Fundamental gesehen sollte es mit Apple eigentlich bald wieder aufwärts gehen:
Zwar ist nach wie vor die Gewinnmarge mit 25,3 Prozent recht niedrig, doch das ist bekanntlich seit jeher ein Problem, das viele große Firmen teilen. Doch nun das Erfreuliche: Das KUV (Kurs- Umsatz Verhältnis) ist mit 2,4 auf einem recht niedrigen Stand, und auch das KBV (Kurs-Buchwert Verhältnis) ist momentan nur 3,1, was stark auf das momentane Turnaroundpotential Apples hinweist.

II. Charttechnik

Hier sieht es zwiespältig aus:

*positiv:
Der nächste Widerstand, die 38-Tage Linie ist erst bei 400€, bis dahin ist also auf jeden Fall Luft, ist diese durchbrochen, lauert erst wieder die 200-Tage Linie bei ca. 480€.

*negativ:
Es gibt nach unten hin keine Widerstände, wobei wahrscheinlich sowieso bald eine Bodenbildung stattfinden wird.



ZUSAMMENFASSEND kann man sagen, dass diese Korrektur als Chance für ein Investment zu sehen ist, inwieweit Apple zu alten Höhen zurückfinden kann ist zwar unklar, dies jedoch steht fest:
*Dass Apple SO weit fällt, ist maßlos übertrieben
* wie Apple allerdings genau einzuordnen ist, ist auch unklar.
* Wie es kurzfristig weitergehen soll, hängt u.a. auch davon ab, wie viel Zustimmung das von Research In Motion vorgestellte Smartphone an der Börse findet.

Fazit:
Die Apple Aktie gehört zumindest auf jede Watchlist! Wer sie besitzt, sollte sie behalten, ich persönlich rate zu einem Investment, wobei der konservativ orientierte Anleger vorerst eine Bodenbildung abwarten, der risikobereit gleich Investieren sollte, um von Anfang an vom Turnaround profitieren zu können.


Quellen:
http://boersen.manager-magazin.de/spo_mmo/kurse_einzelkurs_charts.htm?u=4491499&p=0&k=BWhUCqDRZKpWOnhYGShh3A&s=865985&l=276&b=2&n=APPLE%20INC.%20REGISTERED%20SHARES%20O.N.
http://www.apple.com/de/pr/library/2013/01/23Apple-Reports-Record-Results.html
http://www.christian-drastil.com/2013/01/27/warum-verliert-apple-gerade-jetzt-so-stark-antonie-klotz/
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.