Analyse zur Aktie Barrick Gold

Als sehr interessant bewertet
10 Bewertungen ∙ 160 mal gelesen
Am 15.08.20
von Katze02
zu Barrick Gold

Paradigmenwechsel

Berkshire Hathaway teilt heute mit, dass sie 20,9 Millionen Barrick Gold Aktien gekauft haben.

Das ist mehr als eine kleine Sensation, denn Berkshire Hathaway, also Warren Buffett, war immer strikt gegen Gold+Silber, die mehr als Rohstoffe denn als Geld gesehen wurden.

Dass die Berkshire Hathaway jetzt rund 500 Millionen US Dollar in Barrick Gold Aktien investiert, dürfte wohl so manchen Vermögensverwalter weltweit auf dem falschen Fuß erwischen, denn es sind nicht gerade wenig Fonds, die die Anlagepolitik von Warren Buffet nachahmen.

Für Barrick Gold und Barrick Gold Aktionäre bedeutet das mit hoher Wahrscheinlichkeit weiter steigende Kurse, weiter steigende Dividenden, weiter steigende Gewinne, denn wenn Berkshire Hathaway Barrick Gold kauft, unterstellt Berkshire Hathaway damit auch, dass Barrick Gold zukünftig gut verdient, was wiederum einen weiter steigenden Goldpreis benötigt. Schon diese Annahme wird weltweit weitere Anlageberater, Anleger und andere Kapitalsammelstellen ihre Depots durchleuchten lassen und Gelder aus anderen Assetklassen Richtung Gold umleiten.

Das Ganze ist fürwahr ein Paradigmenwechsel, wie er an der Börse nur selten vorkommt, denn an der Börse wird normalerweise nicht geklingelt. Dank Berkshire Hathaway haben wir aber jetzt bei Barrick Gold so ein seltenes Klingeln.
Der obige Analyse spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.