Kommentar vom 04.07.16
InvestorNumberOne
Bewertung:
Mehr als 20 Bewertungen
hervorragend7%
sehr interessant65%
interessant8%
mittelmäßig13%
uninteressant7%
Bisher 518 mal gelesen
Commerzbank deutlich unter Buchwert--unterbewertet?
Die Commerzbank ist nach der Deutschen Bank, die größte Bank Deutschlands.

Der frühere Vorstand Blessing hat zu verantwortenden dass durch den Kauf der Dresdner Bank innerhalb eines Jahres von der Nummer zwei in Deutschland zu einem Sanierungsfall entwickelte. „Der Kauf der Dresdner Bank ist die Ursache für die Misere.“ Die Dresdner Bank zählte damals zu den größten Banken in Deutschland. Auch bei gleichbleibender Marktlage war vorauszusehen, dass die Übernahme nicht einfach wird. Die Übernahme wurde zum Kapitalvernichter und so musste der Bund noch im Jahr 2009 das Unternehmen für 18,2 Mrd € zu 25% des Gesamtkonzerns übernehmen.

Auch heute ist die Ertragslage auch aufgrund der niedrigen Zinsen schwierig. Zwar steigerte der Konzern das Ergebnis im Jahr 2015 deutlich und konnte das erste Mal seit 2007 eine Dividende von 0,20€ je Aktie ausschütten. Dies entspricht einer Dividendenrendite von ca. 3%. Doch im Unternehmen sieht es trotzdem nicht so gut aus. Die Eigenkapitalquote ist schwach, das Unternehmen musste aufgrund gesetzlicher Bestimmungen (Basel 3) im Jahr 2015 eine weitere Kapitalerhöhung durchführen. Knapp 114 Mio neue Aktie hat die Bank platziert. Rund 1,4 Mrd. € flossen damit in die Kassen. Damit sind die Vorschriften für die nächsten Jahre auf jeden Fall gesichert.

Die Bilanzsumme des Unternehmens sinkt seit einigen Jahren Jahren kontinuierlich. Da Risiken stetig abgebaut werden. Durch die jetzt etwas bessere Eigenkapitalquote, können in nächster Zeit wieder mehr Risikopositionen eingekauft werden, was zu höheren Chancen auf gute Erträge verspricht.
Auch ist die Aktie Fundamental günstig bewertet der Buchwert der Aktie beträgt 24,00€ der Kurs der Aktie aktuell ca. 5,75€. Dies zeigt, dass hier locker ein Potential von 60% drin ist.

Die Konkurrenz bleibt jedoch nach wie vor groß. Immer mehr Online Banken (FinTechs) drängen auf den hart umkämpften Markt. Durch erste Online Versuche möchte die Bank auch Ihren Kunden die Möglichkeit geben Darlehen per Mausklick zu beantragen, um Kosten für die Bank und für den Kunden Zeit zu sparen. Die Aussichten für Banken in Deutschland sind derzeit sehr schlecht. Neue Regularien (z.B Wohnimmobilienkreditrichtlinie) die Niedrigzinsphase, sowie höhere Anforderungen an das EK von Banken dies führt dazu dass vermehrt Fusionen im Bankbereich entstehen. Die Bilanzsummen von traditionellen Banken sinken und ein durchschnittlicher Bankkunde besucht nur noch einmal pro Jahr seine Hausbank.

Auch Kunden wird der Preis von Bankdienstleistungen zunehmend wichtiger, was sich bei geringeren Margen niederspiegelt. Insgesamt halte ich es für unwahrscheinlich, dass sich an der Lage von Banken derzeit schnell etwas ändert, jedoch halte ich die Commerzbank insgesamt für verhältnismäßig gut aufgestellt (auch im Vergleich zur Deutschen Bank, die aufgrund von Milliardenverlusten keine Kapitalerhöhung machen kann- zu wenig Vertrauen der Anleger)
Das Kus- Gewinn- Verhältnis ist mit 10 in Ordnung. Wenn man davon ausgeht dass die Bilanzsumme sich in nächster Zeit einpendelt und die Erträge steigen oder zumindest gleich bleiben, halte ich die Aktie für ein Schnäppchen. Für 5,75€ bekommt man eine Aktie, die in der Bilanz des Unternehmens mit 24,00€ bewertet ist. Ein Kurs wie in den Jahren 2006 von 200€ wird nicht mehr erreicht werden, schon aufgrund der deutlich höheren Anzahl von Aktien. Ich halte von Kurse in den nächsten 10 Jahren von 15€ jedoch als realistisch.
Für Risikoreiche Anleger sind hier auf jeden Fall sehr hohe Cahcen und große Kurssteigerungen möglich.

Ihr Number One

Bei Fragen können Sie mir gerne in mein Postfach schreiben.

---------------------------------------------------------------------------------------
Quellen:
http://www.deraktionaer.de/aktie/commerzbank-und-deutsche-bank-brechen-jetzt-alle-daemme--254320.htm
http://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/aktien/nach-kapitalerhoehung-commerzbank-arbeitet-an-dividende/11700072.html
http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/unternehmen/martin-blessing-commerzbank-wir-haben-fehler-gemacht/1513066.html
http://www.onvista.de/aktien/fundamental/Commerzbank-Aktie-DE000CBK1001
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/die-dresdner-bank-verschwindet-das-ende-einer-bewegten-bankgeschichte-1698974.html
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/commerzbank-erzielt-milliardengewinn-und-zahlt-wieder-dividende-14066171.html
Anmerkungen
Es sind noch keine Anmerkungen vorhanden.
Der obige Kommentar spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider. Informunity übernimmt dafür keine Haftung.   



100.000 Credits Jahresbonus
im Wert von 1.000 Euro
für den Erstplatzierten der
Fond-Portfolio Investor-Rangliste

Mehr Infos
Commerzbank Aktie
Kurs: 12,09€     -0,1% vs. Vortag
Kursentwicklung 3 Monate (Graue Fläche = DAX)  
Investor
NumberOne
Aktuell wird kein IPQ für Investor NumberOne ermittelt.
Aktien-Portfolios von NumberOne haben sich im
Ø 2% p.a. besser entwickelt als der DAX.